[ - Collapse All ]
einen  

ei|nen <sw. V.; hat> [mhd. einen, ahd. einōn, zu 1↑ ein ] (geh.):

1. [verschieden geartete] Personen, Personengruppen o. Ä. einig machen, zu einer Einheit verbinden; einigen (1) : ein Gedanke einte alle.


2.<e. + sich> sich einig werden, zu einer Einigung kommen: die Stämme haben sich geeint.
einen  

ei|nen (geh. für einigen)
einen  

einigen, einig machen, sammeln, verbinden, vereinen, vereinigen, verschmelzen, versöhnen, zusammenfassen, zusammenführen, zusammenschließen; (bildungsspr.): aggregieren, integrieren, solidarisieren, unieren; (veraltet): konzilieren; (bildungsspr. veraltet): reunieren.
[einen]
einen  

ei|nen <sw. V.; hat> [mhd. einen, ahd. einōn, zu 1↑ ein] (geh.):

1. [verschieden geartete] Personen, Personengruppen o. Ä. einig machen, zu einer Einheit verbinden; einigen (1): ein Gedanke einte alle.


2.<e. + sich> sich einig werden, zu einer Einigung kommen: die Stämme haben sich geeint.
einen  

[sw.V.; hat] [mhd. einen, ahd. einon, zu 1ein] (geh.): 1. [verschieden geartete] Personen, Personengruppen o.Ä. einig machen, zu einer Einheit verbinden; einigen (1): ein Gedanke einte alle. 2. [e.+ sich] sich einig werden, zu einer Einigung kommen: die Stämme haben sich geeint.
einen  

einen, kombinieren, vereinen, vereinigen, verknüpfen, verschmelzen, zusammenführen, zusammensetzen
[kombinieren, vereinen, vereinigen, verknüpfen, verschmelzen, zusammenführen, zusammensetzen]
einen  

pron.
<V.t.; hat; poet.> einigen [ein2]
['ei·nen]