[ - Collapse All ]
einförmig  

ein|för|mig <Adj.>: immer in gleicher Weise verlaufend; keine, wenig Abwechslung bietend; gleichförmig: ihr Leben verlief recht e.
einförmig  

ein|för|mig
einförmig  

abwechslungslos, einerlei, einschläfernd, eintönig, ereignislos, ermüdend, erschöpfend, geisttötend, gleichförmig, grau, keine Abwechslung bietend, langweilig, monoton, öde, ohne Abwechslung/Spannung, spannungslos, trostlos, uninteressant, wenig Abwechslung bietend; (bildungsspr.): trist, uniform; (ugs.): nichts/nicht viel los; (abwertend): fade.
[einförmig]
[einförmiger, einförmige, einförmiges, einförmigen, einförmigem, einförmigerer, einförmigere, einförmigeres, einförmigeren, einförmigerem, einförmigster, einförmigste, einförmigstes, einförmigsten, einförmigstem, einfoermig]
einförmig  

ein|för|mig <Adj.>: immer in gleicher Weise verlaufend; keine, wenig Abwechslung bietend; gleichförmig: ihr Leben verlief recht e.
einförmig  

Adj.: immer in gleicher Weise verlaufend; keine, wenig Abwechslung bietend; gleichförmig: ihr Leben verlief recht e.
einförmig  

adj.
<Adj.> wenig Abwechslung bietend, immer gleichbleibend, eintönig
['ein·för·mig]
[einförmiger, einförmige, einförmiges, einförmigen, einförmigem, einförmigerer, einförmigere, einförmigeres, einförmigeren, einförmigerem, einförmigster, einförmigste, einförmigstes, einförmigsten, einförmigstem]