[ - Collapse All ]
Einfallsreichtum  

Ein|falls|reich|tum, (seltener auch:) Einfallreichtum, der <o. Pl.>: reiche Fülle von Einfällen: seinen ganzen E. entfalten können.
[Einfallreichtum]
Einfallsreichtum  

Erfindergeist, Erfindungsgabe, Erfindungsreichtum, Gedankenreichtum, Ideenreichtum, Fantasie, Findigkeit, Genialität, Produktivität, Schlagfertigkeit, Schöpfertum; (bildungsspr.): Kreativität, Originalität; (landsch.): Anschlägigkeit; (veraltend): Witz; (Sport, bes. Fußball): Spielwitz.
[Einfallsreichtum]
[Einfallsreichtumes, Einfallsreichtümer, Einfallsreichtümern]
Einfallsreichtum  

Ein|falls|reich|tum, (seltener auch:) Einfallreichtum, der <o. Pl.>: reiche Fülle von Einfällen: seinen ganzen E. entfalten können.
[Einfallreichtum]
Einfallsreichtum  

Einfallsreichtum, Erfindungsreichtum, Ideenreichtum, Innovationskraft, Kreativität, Produktivität, Vorstellungsvermögen
[Erfindungsreichtum, Ideenreichtum, Innovationskraft, Kreativität, Produktivität, Vorstellungsvermögen]
Einfallsreichtum  

n.
<m.; -s; unz.> Reichtum an (guten) Einfällen
['Ein·falls·reich·tum]
[Einfallsreichtumes, Einfallsreichtümer, Einfallsreichtümern]