[ - Collapse All ]
einfinden  

ein|fin|den, sich <st. V.; hat>:

1.an einem bestimmten Ort erscheinen, eintreffen: sich pünktlich e. (rechtzeitig zugegen sein).


2. (seltener) hineinfinden (2) : sich in ein Milieu e.
einfinden  

ein|fin|den, sich
einfinden  


1. ankommen, antreten, sich einstellen, eintreffen, erscheinen, herkommen, hinkommen, kommen; (österr.): einlangen; (ugs.): anrücken, eintrudeln; (salopp): antanzen.

2. eindringen, hineinfinden, hineinkommen, sich vertraut machen, vertraut werden.

[einfinden, sich]
[sich einfinden, finde ein, findest ein, findet ein, finden ein, fand ein, fandst ein, fanden ein, fandet ein, fände ein, fändest ein, fänden ein, fändet ein, find ein, eingefunden, einfindend, einzufinden, einfinden sich]
einfinden  

ein|fin|den, sich <st. V.; hat>:

1.an einem bestimmten Ort erscheinen, eintreffen: sich pünktlich e. (rechtzeitig zugegen sein).


2. (seltener) hineinfinden (2): sich in ein Milieu e.
einfinden  

v.
<V.refl. 134; hat> sich ~ eintreffen, kommen; wir fanden uns zum verabredeten Zeitpunkt pünktlich ein
['ein|fin·den]
[finde ein, findest ein, findet ein, finden ein, fand ein, fandst ein, fanden ein, fandet ein, fände ein, fändest ein, fänden ein, fändet ein, find ein, eingefunden, einfindend, einzufinden]