[ - Collapse All ]
Eingang,  

der; -[e]s, Eingänge [mhd. inganc, ahd. ingang, unter Einfluss von lat. introitus, Introitus]: 1. a) Tür, Öffnung zum Hineingehen, Betreten eines Gebäudes, eines Raumes, eines umgrenzten Geländes: der E. eines Parks; der E. zur Höhle; das Haus hat zwei Eingänge; jmdm. den E. versperren; b) Stelle, an der etw. einsetzt, was betreten od. durchquert werden kann: sie wohnen am E. des Dorfes, des Waldes; bis zum E. der Zielgeraden; c) Öffnung an einem Organ, durch die etw. in dieses hineingelangen kann: der E. des Magens. 2. (selten) Möglichkeit, zu jmdm., in einen Personenkreis, in einen Raum, ein Gebäude zu gelangen; Zugang, Zutritt: er fand E. in diese Kreise, diesen Kreisen. 3. [o.Pl.] Beginn, Einleitung eines längeren, in bestimmter Weise ablaufenden Vorgangs od. von etw. sprachlich Gestaltetem: am E. der Veranstaltung wurde gesungen; sie verfasste den E. seiner Rede. 4. (Bürow.) a) [o.Pl.] (von Post, Waren o.Ä.) das Eintreffen, Eingehen (2): den E. der nächsten Sendung abwarten; nach E. des Geldes; b) [meist Pl.] eingetroffene, eingegangene Post-, Warensendung o.Ä.: die Eingänge sortieren.