[ - Collapse All ]
eingießen  

ein|gie|ßen <st. V.; hat>:

1.a) in ein Trinkgefäß gießen: er goss ihr einen Schnaps ein;

b)mit einem Getränk füllen: soll ich dir noch ein Gläschen e.?



2. durch Gießen (4) einfügen: in das Glas aus Kristall war eine silberne Figur eingegossen; die göttliche Gnade wird in die Herzen eingegossen.
eingießen  

ein|gie|ßen
eingießen  

auffüllen, ausschenken, einfüllen, einschenken, einschütten, hineingießen, vollgießen, zapfen; (geh.): schenken; (ugs.): einkippen; (landsch.): verzapfen; (geh. veraltend): schenken.
[eingießen]
[gieße ein, gießt ein, gießen ein, goss ein, goß ein, gossest ein, goßt ein, gosst ein, gossen ein, gießest ein, gießet ein, gösse ein, gössest ein, gössen ein, gösset ein, gieß ein, eingegossen, eingießend, eingiessen]
eingießen  

ein|gie|ßen <st. V.; hat>:

1.
a) in ein Trinkgefäß gießen: er goss ihr einen Schnaps ein;

b)mit einem Getränk füllen: soll ich dir noch ein Gläschen e.?



2. durch Gießen (4) einfügen: in das Glas aus Kristall war eine silberne Figur eingegossen; die göttliche Gnade wird in die Herzen eingegossen.
eingießen  

[st.V.; hat]: 1. a) in ein Trinkgefäß gießen: er goss ihr einen Schnaps ein; b) mit einem Getränk füllen: soll ich dir noch ein Gläschen e.? 2. durch Gießen (4) einfügen: in das Glas aus Kristall war eine silberne Figur eingegossen; Ü die göttliche Gnade wird in die Herzen eingegossen.
eingießen  

v.
<V.t. 152; hat> in etwas hineingießen, hineinschütten; er goß/ goss Kaffee, Wein ein
['ein|gie·ßen]
[gieße ein, gießt ein, gießen ein, goss ein, goß ein, gossest ein, goßt ein, gosst ein, gossen ein, gießest ein, gießet ein, gösse ein, gössest ein, gössen ein, gösset ein, gieß ein, eingegossen, eingießend]