[ - Collapse All ]
Eingriff  

Ein|griff, der; -[e]s, -e:

1.[unrechtmäßiges, unberechtigtes] Eingreifen (1) : ein massiver politischer E.; ein E. in die Natur; staatlichen -en ausgeliefert sein.


2.(Med.) Operation, bes. an inneren Organen [die an jmdm. vorgenommen werden muss]: ein operativer E.; sich einem leichteren E. unterziehen.


3.(Fachspr.) Hosenschlitz der Herrenunterhose.
Eingriff  

Ein|griff
Eingriff  


1. a) Bedrängung, Beeinflussung, Beschneidung, Einmischung, Einschnitt, Einwirkung, Vermittlung; (bildungsspr.): Intervention; (Wirtsch.): Dirigismus.

b) Angriff, Ansturm, Attacke, Einfall, Einmarsch, Invasion, Offensive, Vorstoß, Überfall, Übergriff, Überrumpelung; (bildungsspr. veraltet): Inkursion; (Milit.): Feldzug; (bes. Milit.): Handstreich; (Politik): Intervention; (Völkerr.): Aggression.

2. Einschnitt, Operation, Schnitt; (Fachspr.): Vivisektion; (Med.): Sectio, Sektion, Inzision.

3. Hosenschlitz; (ugs.): Hosenladen, Schlitz; (ugs. scherzh.): Hosenstall, Hosentür; (landsch.): Hosenlatz.

[Eingriff]
[Eingriffes, Eingriffs, Eingriffe, Eingriffen]
Eingriff  

Ein|griff, der; -[e]s, -e:

1.[unrechtmäßiges, unberechtigtes] Eingreifen (1): ein massiver politischer E.; ein E. in die Natur; staatlichen -en ausgeliefert sein.


2.(Med.) Operation, bes. an inneren Organen [die an jmdm. vorgenommen werden muss]: ein operativer E.; sich einem leichteren E. unterziehen.


3.(Fachspr.) Hosenschlitz der Herrenunterhose.
Eingriff  

Eingriff (in), Veränderung
[Veränderung]
Eingriff  

n.
<m. 1; Med.> Einwirken von außen, Operation; (unrechtmäßiges) Eingreifen, Übergriff (auf); ~ in jmds.Rechte
['Ein·griff]
[Eingriffes, Eingriffs, Eingriffe, Eingriffen]