[ - Collapse All ]
einigeln  

ein|igeln, sich <sw. V.; hat>:

1.sich (wie ein Igel) einrollen, zusammenrollen: sich gemütlich im Sessel e.


2.sich ganz zurückziehen, von anderen abschließen: sich in seinem Haus e.


3.(Milit.) eine Abwehrstellung beziehen, die eine Verteidigung nach allen Seiten ermöglicht.
einigeln  

ein|igeln, sich; ich ig[e]le mich ein
einigeln  

ein|igeln, sich <sw. V.; hat>:

1.sich (wie ein Igel) einrollen, zusammenrollen: sich gemütlich im Sessel e.


2.sich ganz zurückziehen, von anderen abschließen: sich in seinem Haus e.


3.(Milit.) eine Abwehrstellung beziehen, die eine Verteidigung nach allen Seiten ermöglicht.
einigeln  

v.
'ein|i·geln <V.refl.; hat; Mil.> sich ~ eine Stellung mit Verteidigungsmöglichkeiten nach allen Seiten beziehen; <allg.> sich von der Welt abschließen;
['ein|igeln,]
[igle ein, igele ein, igelst ein, igelt ein, igeln ein, igelte ein, igeltest ein, igelten ein, igeltet ein, eingeigelt, einigelnd, einzuigeln]