[ - Collapse All ]
einkaufen  

ein|kau|fen <sw. V.; hat>:

1.a) sich durch Kauf mit Waren für den täglichen Bedarf versehen; Einkäufe, Besorgungen machen: etw. billig, vorteilhaft e.; bargeldlos (mit Kreditkarte [od. Scheck]) e.; ein paar Lebensmittel e.; e. gehen;

b)(Waren) in größeren Mengen durch Kauf beschaffen, im Handel beziehen: das Material wurde en gros eingekauft; ohne Geld, kostenlos e. (scherzh. verhüll.; Ladendiebstahl begehen; stehlen).



2.<e. + sich> durch Zahlung eine Berechtigung, eine Mitgliedschaft, Teilhaberschaft, die Anwartschaft auf etw. erwerben: sich in eine Firma e.


3.jmdn. durch Zahlung von Geld [vertraglich] verpflichten, engagieren: der Verein hat zwei Spitzenspieler eingekauft.
einkaufen  

ein|kau|fen
einkaufen  


1. abkaufen, abnehmen, akquirieren, ankaufen, anschaffen, aufkaufen, besorgen, Besorgungen machen, sich eindecken, Einkäufe machen, erhandeln, erledigen, erstehen, [käuflich] erwerben, kaufen, sich versorgen; (schweiz.): kramen; (ugs.): shoppen, Shopping machen, sich zulegen; (schweiz. ugs.): posten; (abwertend): erschachern; (landsch.): einholen.

2. anstellen, anwerben, einstellen, engagieren, holen, [vertraglich] verpflichten; (ugs.): anheuern.

[einkaufen]
[kaufe ein, kaufst ein, kauft ein, kaufen ein, kaufte ein, kauftest ein, kauften ein, kauftet ein, kaufest ein, kaufet ein, kauf ein, eingekauft, einkaufend]
einkaufen  

ein|kau|fen <sw. V.; hat>:

1.
a) sich durch Kauf mit Waren für den täglichen Bedarf versehen; Einkäufe, Besorgungen machen: etw. billig, vorteilhaft e.; bargeldlos (mit Kreditkarte [od. Scheck]) e.; ein paar Lebensmittel e.; e. gehen;

b)(Waren) in größeren Mengen durch Kauf beschaffen, im Handel beziehen: das Material wurde en gros eingekauft; ohne Geld, kostenlos e. (scherzh. verhüll.; Ladendiebstahl begehen; stehlen).



2.<e. + sich> durch Zahlung eine Berechtigung, eine Mitgliedschaft, Teilhaberschaft, die Anwartschaft auf etw. erwerben: sich in eine Firma e.


3.jmdn. durch Zahlung von Geld [vertraglich] verpflichten, engagieren: der Verein hat zwei Spitzenspieler eingekauft.
einkaufen  

[sw.V.; hat]: 1. a) sich durch Kauf mit Waren für den täglichen Bedarf versehen; Einkäufe, Besorgungen machen: etw. billig, vorteilhaft e.; bargeldlos (mit Kreditkarte [od. Scheck]) e.; ein paar Lebensmittel e.; e. gehen; b) (Waren) in größeren Mengen durch Kauf beschaffen, im Handel beziehen: das Material wurde en gros eingekauft; Ü ohne Geld, kostenlos e. (scherzh. verhüll.; Ladendiebstahl begehen; stehlen). 2. [e.+ sich] durch Zahlung eine Berechtigung, eine Mitgliedschaft, Teilhaberschaft, die Anwartschaft auf etw. erwerben: sich in eine Firma e. 3. jmdn. durch Zahlung von Geld [vertraglich] verpflichten, engagieren: der Verein hat zwei Spitzenspieler eingekauft.
einkaufen  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> Einkäufe, Besorgungen machen; ~ gehen; ohne Geld ~ <umg.; scherzh.> in einem Laden stehlen;
2 <V.t.> kaufen (bes. auf Vorrat od. für den tägl. Lebensbedarf); Brot, Gemüse, Ware ~; sich in eine Firma ~ durch Zahlen einer Summe eine Teilhaberschaft erwerben;
['ein|kau·fen]
[kaufe ein, kaufst ein, kauft ein, kaufen ein, kaufte ein, kauftest ein, kauften ein, kauftet ein, kaufest ein, kaufet ein, kauf ein, eingekauft, einkaufend]