[ - Collapse All ]
einkratzen  

ein|krat|zen <sw. V.; hat>:

1. durch Kratzen mit einem scharfen Gegenstand in etw. hervorbringen, in etw. kratzen: er hat seinen Namen [in den Stein] eingekratzt.


2.<e. + sich> (salopp) sich einschmeicheln, beliebt machen: sich bei der Lehrerin e. wollen.
einkratzen  

ein|krat|zen <sw. V.; hat>:

1. durch Kratzen mit einem scharfen Gegenstand in etw. hervorbringen, in etw. kratzen: er hat seinen Namen [in den Stein] eingekratzt.


2.<e. + sich> (salopp) sich einschmeicheln, beliebt machen: sich bei der Lehrerin e. wollen.
einkratzen  

[sw.V.; hat]: 1. durch Kratzen mit einem scharfen Gegenstand in etw. hervorbringen, in etw. kratzen: er hat seinen Namen [in den Stein] eingekratzt. 2. [e.+ sich] (salopp) sich einschmeicheln, beliebt machen: sich bei der Lehrerin e. wollen.
einkratzen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> in etwas hineinkratzen, einritzen; Inschrift, Zeichen (in Stein, Metall, eine Wand usw.) ~
2 <V. refl.> sich ~ sich einschmeicheln, sich lieb Kind machen; sich bei Lehrern, Vorgesetzten ~
['ein|krat·zen]
[kratze ein, kratzt ein, kratzen ein, kratzte ein, kratztest ein, kratzten ein, kratztet ein, kratzest ein, kratzet ein, kratz ein, eingekratzt, einkratzend]