[ - Collapse All ]
einläuten  

ein|läu|ten <sw. V.; hat>: durch Läuten den Beginn von etw. verkünden, anzeigen: die letzte Runde des 1 500-m-Laufs e.; mit dieser Rede läutete sie den Wahlkampf ein (eröffnete sie ihn, setzte sie das Zeichen zu seinem Beginn).
einläuten  

ein|läu|ten <sw. V.; hat>: durch Läuten den Beginn von etw. verkünden, anzeigen: die letzte Runde des 1 500-m-Laufs e.; mit dieser Rede läutete sie den Wahlkampf ein (eröffnete sie ihn, setzte sie das Zeichen zu seinem Beginn).
einläuten  

[sw.V.; hat]: durch Läuten den Beginn von etw. verkünden, anzeigen: die letzte Runde des 1500-m-Laufs e.; Ü mit dieser Rede läutete sie den Wahlkampf ein (eröffnete sie ihn, setzte sie das Zeichen zu seinem Beginn).
einläuten  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ durch Läuten den Beginn von etwas ankündigen; einen gemütlichen Abend ~; die Glocken läuten den Frieden ein; die Messe ~
['ein|läu·ten]
[läute ein, läutest ein, läutet ein, läuten ein, läutete ein, läutetest ein, läuteten ein, läutetet ein, läut ein, eingeläutet, einläutend]