[ - Collapse All ]
Einlage  

Ein|la|ge, die; -, -n:

1.etw., was in eine Postsendung eingelegt, ihr beigelegt ist: etwas als E. verschicken; der Brief enthielt zwei -n.


2.(Schneiderei) zur Versteifung in bestimmte Teile der Kleidung eingefügtes Material: die E. in einem Kragen.


3.(Kochk.) festere Zutat in einer Suppe: eine Bouillon mit Klößchen als E.


4.etw., was zur Verzierung in die Oberfläche eines Gegenstandes eingearbeitet wurde: eine Tischplatte mit -n aus Elfenbein.


5.der Stützung des Fußes dienende Unterlage, die in den Schuh eingelegt wird: orthopädische -n; er muss -n tragen.


6.(Zahnmed.) vorläufige Zahnfüllung: die E. wieder entfernen.


7.Darbietung als eingeschobener Teil eines Programms: ein Konzert mit tänzerischen -n.


8.(Finanzw.) a)auf ein Bankkonto eingezahltes Geld: die Einlagen bei den Sparkassen sind gestiegen;

b)in ein Unternehmen als Beteiligung eingebrachte Sach- od. Geldleistung: die E. dieses Teilhabers beläuft sich auf 50 000 Euro.

Einlage  

Ein|la|ge
Einlage  


1. (Bürow.): Anlage; (österr., schweiz.): Beilage.

2. Fußstütze, Schuheinlage.

3. Füllung, Füllmasse.

4. Draufgabe, Einschub, Zwischenakt, Zwischenspiel, Zugabe; (landsch.): Dreingabe.

5. Beteiligung, Einsatz.

[Einlage]
[Einlagen]
Einlage  

Ein|la|ge, die; -, -n:

1.etw., was in eine Postsendung eingelegt, ihr beigelegt ist: etwas als E. verschicken; der Brief enthielt zwei -n.


2.(Schneiderei) zur Versteifung in bestimmte Teile der Kleidung eingefügtes Material: die E. in einem Kragen.


3.(Kochk.) festere Zutat in einer Suppe: eine Bouillon mit Klößchen als E.


4.etw., was zur Verzierung in die Oberfläche eines Gegenstandes eingearbeitet wurde: eine Tischplatte mit -n aus Elfenbein.


5.der Stützung des Fußes dienende Unterlage, die in den Schuh eingelegt wird: orthopädische -n; er muss -n tragen.


6.(Zahnmed.) vorläufige Zahnfüllung: die E. wieder entfernen.


7.Darbietung als eingeschobener Teil eines Programms: ein Konzert mit tänzerischen -n.


8.(Finanzw.)
a)auf ein Bankkonto eingezahltes Geld: die Einlagen bei den Sparkassen sind gestiegen;

b)in ein Unternehmen als Beteiligung eingebrachte Sach- od. Geldleistung: die E. dieses Teilhabers beläuft sich auf 50 000 Euro.

Einlage  

n.
<f. 19> etwas, das hineingelegt, eingefügt, eingeschoben worden ist (Programm~, Suppen~); herausnehmbarer Innenteil, Schubfach o.Ä.; Zwischenfutter (Kragen~); Anlage, Beilage (im Brief, Paket); den Fuß stützende Sohle zum Einlegen in den Schuh; innerer Tabak der Zigarre; Einsatz, Beitrag eines Gesellschafters (Kapital~); Sparguthaben (Sparkassen~); Spieleinsatz; Zwischenakt, Zwischenspiel; ~n tragen (in den Schuhen); musikalische ~; Fleischbrühe, Suppe mit ~
['Ein·la·ge]
[Einlagen]