[ - Collapse All ]
einlagern  

ein|la|gern <sw. V.; hat>:

1. zur Aufbewahrung, Lagerung in einen dafür geeigneten Raum bringen: Kartoffeln [im Keller], Atommüll e.; eingelagerte Bestände.


2.<e. + sich> sich in einer anderen Materie festsetzen, ablagern: der Kalkstein lagerte sich in die/den Schichten ein; <meist im 2. Part.:> ins Gewebe eingelagerte Stoffwechselprodukte.
einlagern  

ein|la|gern
einlagern  

aufbewahren, auf Lager legen/nehmen, bunkern, deponieren, einbunkern, einkellern, einspeichern, lagern, magazinieren, speichern; (Landw.): einmieten, einwintern, sillieren.
[einlagern]
[lagere ein, lagerst ein, lagert ein, lagern ein, lagerte ein, lagertest ein, lagerten ein, lagertet ein, eingelagert, einlagernd]
einlagern  

ein|la|gern <sw. V.; hat>:

1. zur Aufbewahrung, Lagerung in einen dafür geeigneten Raum bringen: Kartoffeln [im Keller], Atommüll e.; eingelagerte Bestände.


2.<e. + sich> sich in einer anderen Materie festsetzen, ablagern: der Kalkstein lagerte sich in die/den Schichten ein; <meist im 2. Part.:> ins Gewebe eingelagerte Stoffwechselprodukte.
einlagern  

[sw.V.; hat]: 1. zur Aufbewahrung, Lagerung in einen dafür geeigneten Raum bringen: Kartoffeln [im Keller] e.; eingelagerte Bestände. 2. [e.+ sich] sich in einer anderen Materie festsetzen, ablagern: der Kalkstein lagerte sich in die/den Schichten ein; [meist im 2.Part.:] ins Gewebe eingelagerte Stoffwechselprodukte.
einlagern  

v.
<V.t.; hat> lagern, in ein Lager bringen, im Lager aufheben (Möbel); einkellern (Früchte, Kartoffeln)
['ein|la·gern]
[lagere ein, lagerst ein, lagert ein, lagern ein, lagerte ein, lagertest ein, lagerten ein, lagertet ein, eingelagert, einlagernd]