[ - Collapse All ]
Einlauf  

Ein|lauf, der; -[e]s, Einläufe:

1.(Sport) a)<o. Pl.> das Passieren der Ziellinie bei einem Fahr-, Renn-, Laufwettbewerb: beim E. lagen die beiden Pferde dicht beieinander;

b)Reihenfolge beim Passieren der Ziellinie;

c)<o. Pl.> das Einlaufen (1 a) : sie winkte beim E. ins Stadion;

d)Ziel[linie] bei einem Fahr-, Renn-, Laufwettbewerb.



2.(Med.) Einführung von Flüssigkeit durch den After in den Dickdarm zur Darmreinigung, bei Verstopfung, zur künstlichen Ernährung u. a.: jmdm. einen E. machen.


3.(selten) Öffnung, durch die eine Flüssigkeit in etw. hineinläuft: der E. der Regenrinne ist verstopft.


4.(Kochk.) aus Eiern, Mehl, Wasser u. a. hergestellte Suppeneinlage, die man in die Suppe einlaufen lässt.


5.(Bürow.) Eingang (4) : die Einläufe der Reihe nach bearbeiten.


6.(Jagdw.) Öffnung an einem Gatter, durch die das Wild in ein Gebiet hinein-, aber nicht wieder aus ihm herausgelangen kann.
Einlauf  

Ein|lauf
Einlauf  


1. Ankunft, Eintreffen.

2. Ausspülung; (Med.): Darmspülung, Irrigation, Klistier, Klysma.

[Einlauf]
[Einlaufes, Einlaufs, Einlaufe, Einläufe, Einläufen]
Einlauf  

Ein|lauf, der; -[e]s, Einläufe:

1.(Sport)
a)<o. Pl.> das Passieren der Ziellinie bei einem Fahr-, Renn-, Laufwettbewerb: beim E. lagen die beiden Pferde dicht beieinander;

b)Reihenfolge beim Passieren der Ziellinie;

c)<o. Pl.> das Einlaufen (1 a): sie winkte beim E. ins Stadion;

d)Ziel[linie] bei einem Fahr-, Renn-, Laufwettbewerb.



2.(Med.) Einführung von Flüssigkeit durch den After in den Dickdarm zur Darmreinigung, bei Verstopfung, zur künstlichen Ernährung u. a.: jmdm. einen E. machen.


3.(selten) Öffnung, durch die eine Flüssigkeit in etw. hineinläuft: der E. der Regenrinne ist verstopft.


4.(Kochk.) aus Eiern, Mehl, Wasser u. a. hergestellte Suppeneinlage, die man in die Suppe einlaufen lässt.


5.(Bürow.) Eingang (4): die Einläufe der Reihe nach bearbeiten.


6.(Jagdw.) Öffnung an einem Gatter, durch die das Wild in ein Gebiet hinein-, aber nicht wieder aus ihm herausgelangen kann.
Einlauf  

n.
<m. 1u> Eingang (der Post); Ankunft (eines größeren Schiffes); das Einbringen einer größeren Flüssigkeitsmenge durch den After in den Darm zur Reinigung, künstl. Ernährung u.a.; → a. Klistier; <Sp.> Reihenfolge der am Ziel ankommenden Pferde; Öffnung an Wildzäunen, durch die das Wild hinein-, aber nicht wieder hinausgelangen kann; Sy Einsprung; jmdm. od. sich einen ~ machen
['Ein·lauf]
[Einlaufes, Einlaufs, Einlaufe, Einläufe, Einläufen]