[ - Collapse All ]
einleben  

ein|le|ben, sich <sw. V.; hat>: sich an eine neue Umgebung gewöhnen, seine Lebensgewohnheiten an sie anpassen, in ihr heimisch werden: sich in einer anderen Stadt, bei jmdm. e.; sich in neue Verhältnisse e. müssen.
einleben  

ein|le|ben, sich
einleben  

sich einfügen, sich eingewöhnen, sich einstellen auf, heimisch werden, hineinwachsen, Wurzeln schlagen; (bildungsspr.): sich akklimatisieren; (ugs.): warmwerden mit.
[einleben, sich]
[sich einleben, lebe ein, lebst ein, lebt ein, leben ein, lebte ein, lebtest ein, lebten ein, lebtet ein, lebest ein, lebet ein, leb ein, eingelebt, einlebend, einzuleben, einleben sich]
einleben  

ein|le|ben, sich <sw. V.; hat>: sich an eine neue Umgebung gewöhnen, seine Lebensgewohnheiten an sie anpassen, in ihr heimisch werden: sich in einer anderen Stadt, bei jmdm. e.; sich in neue Verhältnisse e. müssen.
einleben  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ sich eingewöhnen, heimisch werden; sich an einer neuen Arbeitsstätte ~; sich an einem Ort ~; sich in einer Gemeinschaft ~; sich in der neuen Heimat ~
['ein|le·ben]
[lebe ein, lebst ein, lebt ein, leben ein, lebte ein, lebtest ein, lebten ein, lebtet ein, lebest ein, lebet ein, leb ein, eingelebt, einlebend, einzuleben]