[ - Collapse All ]
einleuchten  

ein|leuch|ten <sw. V.; hat> [eigtl. = wie Licht hell eindringen]: für jmdn. verständlich, klar sein, auf jmdn. überzeugend wirken: seine Argumente leuchten ihr ein; es will mir nicht e., dass; eine einleuchtende (plausible) Erklärung.
einleuchten  

ein|leuch|ten <sw. V.; hat> [eigtl. = wie Licht hell eindringen]: für jmdn. verständlich, klar sein, auf jmdn. überzeugend wirken: seine Argumente leuchten ihr ein; es will mir nicht e., dass; eine einleuchtende (plausible) Erklärung.
einleuchten  

[sw.V.; hat] [eigtl.= wie Licht hell eindringen]: für jmdn. verständlich, klar sein, auf jmdn. überzeugend wirken: seine Argumente leuchten ihr ein; es will mir nicht e., dass...; eine einleuchtende (plausible) Erklärung.
einleuchten  

v.
<V.i.; hat; fig.> etwas leuchtet jmdm. ein überzeugt jmdn., wird jmdm. verständlich; dieses Argument leuchtete mir sofort ein; das will mir nicht ~ das verstehe ich nicht; eine ~de Antwort eine überzeugende, verständliche A.; das ist wirklich ~d das ist sofort verständlich, überzeugend;
['ein|leuch·ten]
[leuchte ein, leuchtest ein, leuchtet ein, leuchten ein, leuchtete ein, leuchtetest ein, leuchteten ein, leuchtetet ein, leucht ein, eingeleuchtet, einleuchtend, einzuleuchten]