[ - Collapse All ]
einmieten  

1ein|mie|ten <sw. V.; hat>: in einem Haus, bei jmdm. ein Zimmer, eine Wohnung mieten: jmdn. in einem Hotel e.; <meist e. + sich> er hat sich bei Freunden eingemietet.

2ein|mie|ten <sw. V.; hat> (Landw.): in einer 2Miete einlagern: Kartoffeln, Rüben e.
einmieten  

einlagern.
[einmieten]
[miete ein, mietest ein, mietet ein, mieten ein, mietete ein, mietetest ein, mieteten ein, mietetet ein, miet ein, eingemietet, einmietend, einzumieten]

absteigen, sich einquartieren, logieren, Quartier beziehen, [sich] quartieren, übernachten, übernächtigen; (österr.): nächtigen; (geh.): Quartier/Wohnung nehmen.
[einmieten, sich]
[sich einmieten, miete ein, mietest ein, mietet ein, mieten ein, mietete ein, mietetest ein, mieteten ein, mietetet ein, miet ein, eingemietet, einmietend, einzumieten, einmieten sich]
einmieten  

1ein|mie|ten <sw. V.; hat>: in einem Haus, bei jmdm. ein Zimmer, eine Wohnung mieten: jmdn. in einem Hotel e.; <meist e. + sich> er hat sich bei Freunden eingemietet.

2ein|mie|ten <sw. V.; hat> (Landw.): in einer 2Miete einlagern: Kartoffeln, Rüben e.
einmieten  

[sw.V.; hat] (Landw.): in einer 2Miete einlagern: Kartoffeln, Rüben e.
einmieten  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> in einer Miete eingraben, aufbewahren (Getreide, Rüben)
2 <V. refl.> sich bei jmdm. ~ eine Wohnung, ein Zimmer bei jmdm. mieten;
['ein|mie·ten]
[miete ein, mietest ein, mietet ein, mieten ein, mietete ein, mietetest ein, mieteten ein, mietetet ein, miet ein, eingemietet, einmietend, einzumieten]