[ - Collapse All ]
einnebeln  

ein|ne|beln <sw. V.; hat>: mit [künstlichem] Nebel, Qualm o. Ä. einhüllen: durch den Brand wurde die ganze Gegend eingenebelt; die Schiffe nebelten sich ein (Milit.; entzogen sich durch künstlichen Nebel der Sicht).
einnebeln  

ein|ne|beln <sw. V.; hat>: mit [künstlichem] Nebel, Qualm o. Ä. einhüllen: durch den Brand wurde die ganze Gegend eingenebelt; die Schiffe nebelten sich ein (Milit.; entzogen sich durch künstlichen Nebel der Sicht).
einnebeln  

[sw.V.; hat]: mit [künstlichem] Nebel, Qualm o.Ä. einhüllen: durch den Brand wurde die ganze Gegend eingenebelt; die Schiffe nebelten sich ein (Milit.; entzogen sich durch künstlichen Nebel der Sicht).
einnebeln  

v.
<V.t.; hat> mit künstl. Nebel einhüllen, tarnen
['ein|ne·beln]
[neble ein, nebele ein, nebelst ein, nebelt ein, nebeln ein, nebelte ein, nebeltest ein, nebelten ein, nebeltet ein, eingenebelt, einnebelnd, einzunebeln]