[ - Collapse All ]
einrenken  

ein|ren|ken <sw. V.; hat>:

1. (ein ausgerenktes Glied) wieder in die Gelenkpfanne drehen: einen Fuß, einen Arm e.; der Arzt hat ihm die Schulter, den Kiefer wieder eingerenkt.


2.(ugs.) a)etw., was das gute od. normale Verhältnis zwischen zwei Parteien o. Ä. stört, in Ordnung bringen, bereinigen: er hat die Sache wieder eingerenkt;

b)<e. + sich> in Ordnung kommen: zum Glück hat sich alles wieder eingerenkt.

einrenken  

ein|ren|ken
einrenken  

bereinigen, in Ordnung/ins [rechte] Gleis/ins [rechte] Lot bringen, regeln, reparieren, richtigstellen; (geh.): ins Gleiche bringen; (ugs.): die Karre/den Karren aus dem Dreck ziehen, geradebiegen, hinbiegen, in die Reihe bringen, klarkriegen, klar Schiff machen, Reinschiff machen, zurechtbiegen, zurechtrücken; (salopp): ausbügeln; (bes. südd., österr., schweiz.): richten.
[einrenken]
[renke ein, renkst ein, renkt ein, renken ein, renkte ein, renktest ein, renkten ein, renktet ein, renkest ein, renket ein, renk ein, eingerenkt, einrenkend, einzurenken]

sich bereinigen, sich einregulieren, sich finden, in Ordnung/ins Lot/ins [rechte] Gleis kommen, sich klären, sich regeln, sich zum Guten kehren/wenden; (ugs.): hinkommen, in die Reihe kommen.
[einrenken, sich]
[sich einrenken, renke ein, renkst ein, renkt ein, renken ein, renkte ein, renktest ein, renkten ein, renktet ein, renkest ein, renket ein, renk ein, eingerenkt, einrenkend, einzurenken, einrenken sich]
einrenken  

ein|ren|ken <sw. V.; hat>:

1. (ein ausgerenktes Glied) wieder in die Gelenkpfanne drehen: einen Fuß, einen Arm e.; der Arzt hat ihm die Schulter, den Kiefer wieder eingerenkt.


2.(ugs.)
a)etw., was das gute od. normale Verhältnis zwischen zwei Parteien o. Ä. stört, in Ordnung bringen, bereinigen: er hat die Sache wieder eingerenkt;

b)<e. + sich> in Ordnung kommen: zum Glück hat sich alles wieder eingerenkt.

einrenken  

[sw.V.; hat]: 1. (ein ausgerenktes Glied) wieder in die Gelenkpfanne drehen: einen Fuß, einen Arm e.; der Arzt hat ihm die Schulter, den Kiefer wieder eingerenkt. 2. (ugs.) a) etw., was das gute od. normale Verhältnis zwischen zwei Parteien o.Ä. stört, in Ordnung bringen, bereinigen: er hat die Sache wieder eingerenkt; b) [e.+ sich] in Ordnung kommen: zum Glück hat sich alles wieder eingerenkt.
einrenken  

v.
<V.t.; hat> ein ausgerenktes Glied ~ in die richtige Lage zurückführen; eine Angelegenheit (wieder) ~ <fig.; umg.> (wieder) in Ordnung bringen;
['ein|ren·ken]
[renke ein, renkst ein, renkt ein, renken ein, renkte ein, renktest ein, renkten ein, renktet ein, renkest ein, renket ein, renk ein, eingerenkt, einrenkend, einzurenken]