[ - Collapse All ]
einsam  

ein|sam <Adj.> [zu mhd. ein = allein, ↑ -sam ]:

1.a)für sich allein, verlassen; ohne Kontakte zur Umwelt: ein einsamer Mensch; er ist, lebt sehr e.; sich e. fühlen; ein -er Entschluss (Entschluss, den jmd. fasst, ohne andere zu fragen, bes. in Politik u. Wirtschaft);

b)als [mehr od. weniger] einziges seiner Art [vorhanden, zu sehen]: ein -er Stern; das ist -e Spitze!



2.a) abgelegen, abgeschieden: ein -es Haus am Waldrand;

b)menschenleer, unbewohnt: eine -e Gegend.

einsam  

ein|sam
einsam  


1. a) allein, einsiedlerisch, für sich, kontaktlos, ohne Kontakte, vereinsamt, zurückgezogen; (emotional): mutterseelenallein.

b) alleinig, ausschließlich, einzeln, einzig, vereinzelt.

2. a) abgelegen, abgeschnitten, abgesondert, abseits, einsiedlerisch, entfernt, entlegen, fern, schwer erreichbar, verborgen, verlassen, weitab; (geh.): abgeschieden, abseitig; (ugs.): gottverlassen, weit[ab] vom Schuss; (scherzh.): am Ende der Welt, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen; (ugs., oft scherzh.): in der Pampa; (ugs. scherzh.): jwd; (derb): am Arsch der Welt; (südd., österr.): einschichtig.

b) ausgestorben, entvölkert, leer, menschenleer, menschenlos, öde, tot, unbelebt, unbewohnt, verlassen, verödet, verwaist.

[einsam]
[einsamer, einsame, einsames, einsamen, einsamem, einsamerer, einsamere, einsameres, einsameren, einsamerem, einsamster, einsamste, einsamstes, einsamsten, einsamstem]
einsam  

ein|sam <Adj.> [zu mhd. ein = allein, ↑ -sam]:

1.
a)für sich allein, verlassen; ohne Kontakte zur Umwelt: ein einsamer Mensch; er ist, lebt sehr e.; sich e. fühlen; ein -er Entschluss (Entschluss, den jmd. fasst, ohne andere zu fragen, bes. in Politik u. Wirtschaft);

b)als [mehr od. weniger] einziges seiner Art [vorhanden, zu sehen]: ein -er Stern; das ist -e Spitze!



2.
a) abgelegen, abgeschieden: ein -es Haus am Waldrand;

b)menschenleer, unbewohnt: eine -e Gegend.

einsam  

Adj. [zu mhd. ein= allein, -sam]: 1. a) für sich allein, verlassen; ohne Kontakte zur Umwelt: ein -er Mensch; er ist, lebt sehr e.; sich e. fühlen; ein -er Entschluss (Entschluss, den jmd. fasst, ohne andere zu fragen, bes. in Politik u. Wirtschaft); b) als [mehr od. weniger] einziges seiner Art [vorhanden, zu sehen]: ein -er Stern; das ist -e Spitze! 2. a) abgelegen, abgeschieden: ein -es Haus am Waldrand. b) menschenleer, unbewohnt: eine -e Gegend.
einsam  

einsam, trostlos, untröstlich, verlassen
[trostlos, untröstlich, verlassen]
einsam  

adj.
<Adj.> allein, verlassen (Mensch); abgelegen, unbewohnt (Gegend); menschenleer, nicht begangen (Weg); sich ~ fühlen; ~ leben; ~ gelegenes Haus; <fig., umg.> einzig dastehend, <in Wendungen wie>; das ist ~e Spitze, ~e Klasse <verstärkend für> das ist Spitze, Klasse, das ist außergewöhnlich gut; [<ein2 + …sam]
['ein·sam]
[einsamer, einsame, einsames, einsamen, einsamem, einsamerer, einsamere, einsameres, einsameren, einsamerem, einsamster, einsamste, einsamstes, einsamsten, einsamstem]