If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
einschieben  

ein|schie|ben <st. V.; hat>:

1. in etw. hineinschieben: ein Kuchenblech [in den Ofen] e.


2.in eine Reihenfolge, einen Ablauf o. Ä. zusätzlich einfügen: Lockerungsübungen e.; Zitate in einen Aufsatz e.; <auch e. + sich:> sich in die Reihe der Wartenden e.


3.<e. + sich> (Jägerspr.) (vom Schwarzwild) sich in den Kessel (5 a) legen.
einschieben  

ein|schie|ben
einschieben  

ein|schie|ben <st. V.; hat>:

1. in etw. hineinschieben: ein Kuchenblech [in den Ofen] e.


2.in eine Reihenfolge, einen Ablauf o. Ä. zusätzlich einfügen: Lockerungsübungen e.; Zitate in einen Aufsatz e.; <auch e. + sich:> sich in die Reihe der Wartenden e.


3.<e. + sich> (Jägerspr.) (vom Schwarzwild) sich in den Kessel (5 a) legen.
einschieben  

[st.V.; hat]: 1. in etw. hineinschieben: ein Kuchenblech [in den Ofen] e. 2. in eine Reihenfolge, einen Ablauf o.Ä. zusätzlich einfügen: Lockerungsübungen e.; Zitate in einen Aufsatz e.; [auch e.+ sich:] sich in die Reihe der Wartenden e. 3. [e.+ sich] (Jägerspr.) (vom Schwarzwild) sich in den Kessel (5 a) legen.
einschieben  

v.
<V.t. 212; hat> in etwas hineinschieben, dazwischenschieben, einfügen; können Sie mich nicht ~? außer der Reihe drannehmen, abfertigen (in der Sprechstunde o.Ä.); eine Arbeit ~ zusätzlich, zwischendurch erledigen; einen Satz nachträglich ~; Brot zum Backen ~ (in den Ofen)
['ein|schie·ben]
[schiebe ein, schiebst ein, schiebt ein, schieben ein, schob ein, schobst ein, schoben ein, schobt ein, schiebest ein, schiebet ein, schöbe ein, schöbest ein, schöbst ein, schöben ein, schöbet ein, schöbt ein, schieb ein, eingeschoben, einschiebend]