[ - Collapse All ]
einschlägig  

ein|schlä|gig <Adj.> [zu veraltet einschlagen = hineinreichen, -wirken]: zu einem bestimmten Gebiet od. Fach gehörend, dafür zutreffend: die -e Literatur; e. (wegen eines ähnlichen Deliktes) vorbestraft sein.
einschlägig  

ein|schlä|gig (zu etwas gehörend)
einschlägig  

betreffend, dazugehörend, dazugehörig, diesbezüglich, entsprechend, fraglich, infrage kommend, zugehörig, zutreffend; (schweiz.): diesfällig.
[einschlägig]
[einschlägiger, einschlägige, einschlägiges, einschlägigen, einschlägigem, einschlägigerer, einschlägigere, einschlägigeres, einschlägigeren, einschlägigerem, einschlägigster, einschlägigste, einschlägigstes, einschlägigsten, einschlägigstem, einschlaegig]
einschlägig  

ein|schlä|gig <Adj.> [zu veraltet einschlagen = hineinreichen, -wirken]: zu einem bestimmten Gebiet od. Fach gehörend, dafür zutreffend: die -e Literatur; e. (wegen eines ähnlichen Deliktes) vorbestraft sein.
einschlägig  

einschlägig, zu einem Gebiet gehörend
[zu einem Gebiet gehörend]
einschlägig  

adj.
<Adj.> bezüglich, zutreffend, dazugehörig; die ~en Bestimmungen nachlesen, nachschlagen; die ~e Literatur durcharbeiten; ~ vorbestraft für das gleiche Vergehen bereits vorbestraft; in den ~en Geschäften nachfragen
['ein·schlä·gig]
[einschlägiger, einschlägige, einschlägiges, einschlägigen, einschlägigem, einschlägigerer, einschlägigere, einschlägigeres, einschlägigeren, einschlägigerem, einschlägigster, einschlägigste, einschlägigstes, einschlägigsten, einschlägigstem]