[ - Collapse All ]
einschleusen  

ein|schleu|sen <sw. V.; hat>:
a) unbemerkt durch eine Kontrolle durch- u. hineinbringen: Agenten [in ein Land] e.; Falschgeld in den Verkehr e.;

b)<e. + sich> unbemerkt durch eine Kontrolle hindurch an einen Ort gelangen: der Agent hat sich in das Land eingeschleust.
einschleusen  

ein|schleu|sen
einschleusen  

[her]einschmuggeln, hineinbringen, [hinein]schmuggeln; (ugs.): [ein]paschen, reinschmuggeln; (veraltet): einschwärzen.
[einschleusen]
[schleuse ein, schleust ein, schleusen ein, schleuste ein, schleustest ein, schleusten ein, schleustet ein, schleusest ein, schleuset ein, schleus ein, eingeschleust, einschleusend, einzuschleusen]

einschleichen, sich.
[einschleusen, sich]
[sich einschleusen, schleuse ein, schleust ein, schleusen ein, schleuste ein, schleustest ein, schleusten ein, schleustet ein, schleusest ein, schleuset ein, schleus ein, eingeschleust, einschleusend, einzuschleusen, einschleusen sich]
einschleusen  

ein|schleu|sen <sw. V.; hat>:
a) unbemerkt durch eine Kontrolle durch- u. hineinbringen: Agenten [in ein Land] e.; Falschgeld in den Verkehr e.;

b)<e. + sich> unbemerkt durch eine Kontrolle hindurch an einen Ort gelangen: der Agent hat sich in das Land eingeschleust.
einschleusen  

[sw.V.; hat]: a) unbemerkt durch eine Kontrolle durch- u. hineinbringen: Agenten [in ein Land] e.; Falschgeld in den Verkehr e.; b) [e.+ sich] unbemerkt durch eine Kontrolle hindurch an einen Ort gelangen: der Agent hat sich in das Land eingeschleust.
einschleusen  

v.
<V.t.; hat> durch Schleusen hereinbringen (Schiff); unbemerkt durch eine Kontrolle hindurch- u. hereinbringen; Agitatoren ~; Schmuggelware ~
['ein|schleu·sen]
[schleuse ein, schleust ein, schleusen ein, schleuste ein, schleustest ein, schleusten ein, schleustet ein, schleusest ein, schleuset ein, schleus ein, eingeschleust, einschleusend, einzuschleusen]