[ - Collapse All ]
einschnüren  

ein|schnü|ren <sw. V.; hat>:
a) durch Schnüren fest zusammenhalten: [jmdm.] die Taille, sich [durch einen Gürtel] e.;

b)drückend einengen: der Gürtel schnürt mich, die Taille ein; das Gummiband hat eingeschnürt (Druckstellen in der Haut hinterlassen); Angst schnürte ihr die Kehle ein.
einschnüren  

ein|schnü|ren
einschnüren  

a) verschnüren, zusammenbinden, zuschnüren.

b) abschnüren, bedrücken, beengen, beklemmen, beschränken, einengen, einschränken, einzwängen; (landsch.): stremmen.

[einschnüren]
[schnüre ein, schnürst ein, schnürt ein, schnüren ein, schnürte ein, schnürtest ein, schnürten ein, schnürtet ein, schnürest ein, schnüret ein, schnür ein, eingeschnürt, einschnürend, einzuschnüren]
einschnüren  

ein|schnü|ren <sw. V.; hat>:
a) durch Schnüren fest zusammenhalten: [jmdm.] die Taille, sich [durch einen Gürtel] e.;

b)drückend einengen: der Gürtel schnürt mich, die Taille ein; das Gummiband hat eingeschnürt (Druckstellen in der Haut hinterlassen); Angst schnürte ihr die Kehle ein.
einschnüren  

[sw.V.; hat]: a) durch Schnüren fest zusammenhalten: [jmdm.] die Taille, sich [durch einen Gürtel] e.; b) drückend einengen: der Gürtel schnürt mich, die Taille ein; das Gummiband hat eingeschnürt (Druckstellen in der Haut hinterlassen); Ü Angst schnürte ihr die Kehle ein.
einschnüren  

v.
<V.t.; hat> mit einer Schnur zusammenbinden, umwickeln; drücken, einengen; sich ~ das Mieder sehr eng schnüren, sich in ein enges Mieder zwängen; der Gummi schnürt mich ein, schnürt mir das Fleisch, das Bein ein
['ein|schnü·ren]
[schnüre ein, schnürst ein, schnürt ein, schnüren ein, schnürte ein, schnürtest ein, schnürten ein, schnürtet ein, schnürest ein, schnüret ein, schnür ein, eingeschnürt, einschnürend, einzuschnüren]