[ - Collapse All ]
Einspruch  

Ein|spruch, der; -[e]s, Einsprüche:
a)Einwand, Widerspruch, Protest gegen etw.: gegen etw. E. erheben;

b)(Amtsspr., Rechtsspr.) Rechtsmittel, durch das man ein Urteil, eine amtliche Entscheidung zurückweisen kann: gegen etw. E. einlegen, erheben; seinen E. zurückziehen.
Einspruch  

a) Aber, Beanstandung, Bedenken, Beschwerde, Einwand, Einwendung, Protest, Reklamation, Verwahrung, Vorbehalt, Widerrede, Widerspruch; (bildungsspr.): Veto; (Dipl.): Demarche.

b) (österr., schweiz.): Einsprache; (Rechtsspr.): Anfechtung, Berufung, Beschwerde, Klage, Widerspruch; (österr. u. schweiz. Rechtsspr., sonst veraltet): Rekurs.

[Einspruch]
[Einspruches, Einspruchs, Einspruche, Einsprüche, Einsprüchen]
Einspruch  

Ein|spruch, der; -[e]s, Einsprüche:
a)Einwand, Widerspruch, Protest gegen etw.: gegen etw. E. erheben;

b)(Amtsspr., Rechtsspr.) Rechtsmittel, durch das man ein Urteil, eine amtliche Entscheidung zurückweisen kann: gegen etw. E. einlegen, erheben; seinen E. zurückziehen.
Einspruch  

n.
<m. 1u> Einwendung, Einwand, energ. Widerspruch; Beschwerde; <Rechtsw.> Protest gegen Unrecht od. gerichtliche Entscheidung; es erfolgte kein ~; seine Einsprüche vorbringen; ~ erheben gegen einen Befehl, eine (gerichtl.) Entscheidung, eine Maßnahme, ein Unrecht
['Ein·spruch]
[Einspruches, Einspruchs, Einspruche, Einsprüche, Einsprüchen]