[ - Collapse All ]
einstürmen  

ein|stür|men <sw. V.; ist>:
a) heftig, mit Vehemenz auf jmdn., etw. eindringen: mit dem Messer, den Fäusten auf jmdn. e.; eine Vielzahl von Eindrücken stürmte auf sie ein;

b)jmdn. heftig mit etw. bedrängen, bestürmen: sie stürmten mit Fragen, Bitten auf die Mutter ein.
einstürmen  

ein|stür|men <sw. V.; ist>:
a) heftig, mit Vehemenz auf jmdn., etw. eindringen: mit dem Messer, den Fäusten auf jmdn. e.; eine Vielzahl von Eindrücken stürmte auf sie ein;

b)jmdn. heftig mit etw. bedrängen, bestürmen: sie stürmten mit Fragen, Bitten auf die Mutter ein.
einstürmen  

[sw.V.; ist]: a) heftig, mit Vehemenz auf jmdn., etw. eindringen: mit dem Messer, den Fäusten auf jmdn. e.; Ü eine Vielzahl von Eindrücken stürmte auf sie ein; b) jmdn. heftig mit etw. bedrängen, bestürmen: sie stürmten mit Fragen, Bitten auf die Mutter ein.
einstürmen  

v.
<V.t.; ist> auf jmdn. ~ sich rasch u. heftig jmdm. nähern <a. fig.>; auf den Feind ~; Erinnerungen stürmten auf mich ein
['ein|stür·men]
[stürme ein, stürmst ein, stürmt ein, stürmen ein, stürmte ein, stürmtest ein, stürmten ein, stürmtet ein, stürmest ein, stürmet ein, stürm ein, eingestürmt, einstürmend, einzustürmen]