[ - Collapse All ]
einstampfen  

ein|stamp|fen <sw. V.; hat>:

1. fest in ein Gefäß stampfen: Kohl [in ein Fass] e.


2.[wertlos gewordene] Druck-Erzeugnisse, Makulatur vernichten, indem man sie zu Altpapier macht: unverkäufliche Bücher e.
einstampfen  

ein|stamp|fen
einstampfen  

ein|stamp|fen <sw. V.; hat>:

1. fest in ein Gefäß stampfen: Kohl [in ein Fass] e.


2.[wertlos gewordene] Druck-Erzeugnisse, Makulatur vernichten, indem man sie zu Altpapier macht: unverkäufliche Bücher e.
einstampfen  

[sw.V.; hat]: 1. fest in ein Gefäß stampfen: Kohl [in ein Fass] e. 2. [wertlos gewordene] Druckerzeugnisse, Makulatur vernichten, indem man sie zu Altpapier zerstampft: unverkäufliche Bücher e.
einstampfen  

einstampfen, zerdrücken, zermalmen, zermatschen (umgangssprachlich)
[zerdrücken, zermalmen, zermatschen]
einstampfen  

v.
<V.t.; hat> feststampfen, durch Stampfen zerkleinern, zu Papierrohstoff verarbeiten; eine Auflage ~
['ein|stamp·fen]
[stampfe ein, stampfst ein, stampft ein, stampfen ein, stampfte ein, stampftest ein, stampften ein, stampftet ein, stampfest ein, stampfet ein, stampf ein, eingestampft, einstampfend, einzustampfen]