[ - Collapse All ]
Einstand  

Ein|stand, der; -[e]s, Einstände:

1.(bes. südd., österr.) a)Beginn eines [neuen] Arbeitsverhältnisses, Dienstantritt: seinen E. feiern;

b)kleine Feier, Umtrunk zum Dienstantritt: er hat seinen E. noch nicht gegeben;

c)Eintritt in eine Ausbildung, in die Schule.



2.<o. Pl.> (Sport) erstes Spiel eines Spielers, Trainers, einer Mannschaft.


3.<o. Pl.> (Tennis) Ausgleich, bei dem beide Spieler drei od. mehr Punkte erreicht haben.


4.(Jägerspr.) Teil eines Jagdreviers, in dem sich das Wild vorzugsweise aufhält, wo es Schutz sucht.
Einstand  

Ein|stand, der; -[e]s, Einstände
Einstand  

Ein|stand, der; -[e]s, Einstände:

1.(bes. südd., österr.)
a)Beginn eines [neuen] Arbeitsverhältnisses, Dienstantritt: seinen E. feiern;

b)kleine Feier, Umtrunk zum Dienstantritt: er hat seinen E. noch nicht gegeben;

c)Eintritt in eine Ausbildung, in die Schule.



2.<o. Pl.> (Sport) erstes Spiel eines Spielers, Trainers, einer Mannschaft.


3.<o. Pl.> (Tennis) Ausgleich, bei dem beide Spieler drei od. mehr Punkte erreicht haben.


4.(Jägerspr.) Teil eines Jagdreviers, in dem sich das Wild vorzugsweise aufhält, wo es Schutz sucht.
Einstand  

n.
<m. 1u> festlich begangener Dienstantritt; <Sp.; Tennis> gleicher Punktestand (je 40) für beide Partner; Sy Deuce; <Jägerspr.> für den Jäger unzugängl. Zuflucht der Gämse
['Ein·stand]
[Einstandes, Einstands, Einstande, Einstände, Einständen]