[ - Collapse All ]
einstauben  

ein|stau|ben <sw. V.>:

1.a) [nach und nach] völlig staubig werden <ist>: die Bücher im Regal sind ganz eingestaubt;

b)staubig machen <hat>: bei der Arbeit habe ich mich, habe ich mir die Schuhe sehr eingestaubt.



2.(österr.) einpudern, einstäuben (1) <hat>.
einstauben  

ein|stau|ben (österr. auch für einstäuben)
einstauben  

ein|stau|ben <sw. V.>:

1.
a) [nach und nach] völlig staubig werden <ist>: die Bücher im Regal sind ganz eingestaubt;

b)staubig machen <hat>: bei der Arbeit habe ich mich, habe ich mir die Schuhe sehr eingestaubt.



2.(österr.) einpudern, einstäuben (1) <hat>.
einstauben  

[sw.V.]: 1. a) [nach und nach] völlig staubig werden [ist]: die Bücher im Regal sind ganz eingestaubt; b) staubig machen [hat]: bei der Arbeit habe ich mich, habe ich mir die Schuhe sehr eingestaubt. 2. (österr.) einpudern, einstäuben (1) [hat].
einstauben  

v.
<V.i.; ist> sich mit Staub bedecken, verstauben
['ein|stau·ben]
[staube ein, staubst ein, staubt ein, stauben ein, staubte ein, staubtest ein, staubten ein, staubtet ein, staubest ein, staubet ein, staub ein, eingestaubt, einstaubend, einzustauben]