[ - Collapse All ]
einstechen  

ein|ste|chen <st. V.; hat>:

1.a) (mit einem spitzen Gegenstand) in etw. hineinstechen [um es zu öffnen]: mit der Gabel in die kochenden Kartoffeln e., um zu prüfen, ob sie gar sind;

b)(einen spitzen Gegenstand) durch Hineinstechen in etw. eindringen lassen: die Nadel in die Vene e.;

c)mit einem Stich eindringen: der Stachel stach tief in die Haut ein.



2.durch Stechen in etw. hervorbringen: Löcher in das Papier e.


3.durch Hineinstechen durchlöchern u. durchlässig machen: den Teig mit der Gabel e.


4.mit einer Stichwaffe auf jmdn. eindringen u. ihn durch wiederholtes Zustechen verletzen: auf jmdn. einstechen.


5.(Kartenspiel) ausgespielte Karten [überraschend] mit einem Trumpf stechen (13 b) .
einstechen  

ein|ste|chen
einstechen  

ein|ste|chen <st. V.; hat>:

1.
a) (mit einem spitzen Gegenstand) in etw. hineinstechen [um es zu öffnen]: mit der Gabel in die kochenden Kartoffeln e., um zu prüfen, ob sie gar sind;

b)(einen spitzen Gegenstand) durch Hineinstechen in etw. eindringen lassen: die Nadel in die Vene e.;

c)mit einem Stich eindringen: der Stachel stach tief in die Haut ein.



2.durch Stechen in etw. hervorbringen: Löcher in das Papier e.


3.durch Hineinstechen durchlöchern u. durchlässig machen: den Teig mit der Gabel e.


4.mit einer Stichwaffe auf jmdn. eindringen u. ihn durch wiederholtes Zustechen verletzen: auf jmdn. einstechen.


5.(Kartenspiel) ausgespielte Karten [überraschend] mit einem Trumpf stechen (13 b).
einstechen  

[st.V.; hat]: 1. a) (mit einem spitzen Gegenstand) in etw. hineinstechen [um es zu öffnen]: mit der Gabel in die kochenden Kartoffeln e., um zu prüfen, ob sie gar sind; b) (einen spitzen Gegenstand) durch Hineinstechen in etw. eindringen lassen: die Nadel in die Vene e.; c) mit einem Stich eindringen: der Stachel stach tief in die Haut ein. 2. durch Stechen in etw. hervorbringen: Löcher in das Papier e. 3. durch Hineinstechen durchlöchern u. durchlässig machen: den Teig mit der Gabel e. 4. mit einer Stichwaffe auf jmdn. eindringen u. ihn durch wiederholtes Zustechen verletzen: auf jmdn. einstechen. 5. (Kartenspiel) ausgespielte Karten [überraschend] mit einem Trumpf stechen (13 b).
einstechen  

v.
<V. 249; hat>
1 <V.t.> stechend hineinstecken; eine Nadel ~
2 <V.i.> auf jmdn. ~ heftig u. immer wieder jmdn. stechen; er stach mit dem Messer auf ihn ein
['ein|ste·chen]
[steche ein, stichst ein, sticht ein, stechen ein, stecht ein, stach ein, stachst ein, stachen ein, stacht ein, stechest ein, stechet ein, stäche ein, stächest ein, stächst ein, stächen ein, stächet ein, stächt ein, stich ein, eingestochen, einstechend, einzustechen]