[ - Collapse All ]
einstehen  

ein|ste|hen <unr. V.; ist>:

1.a) sich verbürgen, garantieren, Gewähr leisten, eintreten: ich bin bereit, für ihn einzustehen; ich kann nicht dafür e., dass die Sache gut geht;

b)geradestehen, (2), aufkommen: für einen Schaden e.



2.(österr. ugs.) eine feste Stelle antreten; in die Schule eintreten.
einstehen  

ein|ste|hen (bürgen)
einstehen  

a) Brief und Siegel geben, bürgen, sich einsetzen, eintreten, garantieren, geradestehen, gewährleisten, haften, stehen zu, unterstützen, verantworten, sich verbürgen, verteidigen; (geh.): sich verwenden; (bildungsspr.): plädieren, protegieren; (ugs.): die/seine Hand ins Feuer legen, sich starkmachen.

b) aufkommen, bereinigen, bezahlen, büßen, die Folgen/Konsequenzen tragen, die Verantwortung übernehmen, geradestehen, haften, herhalten, in Ordnung bringen, wieder gutmachen, zur Verantwortung gezogen werden; (ugs.): auf seine [eigene] Kappe nehmen, ausbaden, den Buckel/Kopf hinhalten, die Kastanien aus dem Feuer holen, die Suppe auslöffeln, die Zeche bezahlen/zahlen; (salopp): ausbügeln, ausfressen.

[einstehen]
[stehe ein, stehst ein, steht ein, stehen ein, stand ein, standest ein, standen ein, standet ein, stehest ein, stehet ein, stände ein, stünde ein, ständest ein, stündest ein, ständen ein, stünden ein, ständet ein, stündet ein, steh ein, eingestanden, einstehend, einzustehen]
einstehen  

ein|ste|hen <unr. V.; ist>:

1.
a) sich verbürgen, garantieren, Gewähr leisten, eintreten: ich bin bereit, für ihn einzustehen; ich kann nicht dafür e., dass die Sache gut geht;

b)geradestehen, (2)aufkommen: für einen Schaden e.



2.(österr. ugs.) eine feste Stelle antreten; in die Schule eintreten.
einstehen  

[unr.V.; ist]: 1. a) sich verbürgen, garantieren, Gewähr leisten, eintreten: ich bin bereit, für ihn einzustehen; ich kann nicht dafür e., dass die Sache gut geht; b) geradestehen (2), aufkommen: für einen Schaden e. 2. (österr. ugs.) eine feste Stelle antreten; in die Schule eintreten.
einstehen  

v.
<V.i. 251; hat; süddt., österr., schweiz.: ist> für etwas od. jmdn. ~ bürgen, Gewähr leisten, eintreten, jmdm. helfen, etwas verantworten; ich stehe dafür ein, dass …; ich stehe für mich ein; für deine Tat musst du auch ~
['ein|ste·hen]
[stehe ein, stehst ein, steht ein, stehen ein, stand ein, standest ein, standen ein, standet ein, stehest ein, stehet ein, stände ein, stünde ein, ständest ein, stündest ein, ständen ein, stünden ein, ständet ein, stündet ein, steh ein, eingestanden, einstehend, einzustehen]