[ - Collapse All ]
einstoßen  

ein|sto|ßen <st. V.; hat>:

1. (einen scharfen od. spitzen Gegenstand) in etw. stoßen: einen Stock [in die Erde] e.


2.a)mit einem heftigen Stoß nach innen drücken [u. dadurch zertrümmern]: eine Tür, eine Fensterscheibe e.;

b)durch heftiges An-, Dagegenstoßen eine Verletzung beibringen [bei der etw. nach innen gedrückt wird]: ich habe mir, ihm die obere Zahnreihe eingestoßen.



3.mit einem als Waffe gebrauchten Gegenstand wiederholt Stöße gegen jmdn., etw. ausführen: er stieß mit einem Messer auf sein Opfer ein.


4.<e. + sich> (Leichtathletik) sich durch einige Probestöße auf den Wettbewerb im Kugelstoßen vorbereiten: die Athleten stießen sich kurz ein.
einstoßen  

ein|sto|ßen
einstoßen  


1. einrammen, eintreiben, jagen.

2. einhauen, einrammen, einschlagen.

[einstoßen]
einstoßen  

ein|sto|ßen <st. V.; hat>:

1. (einen scharfen od. spitzen Gegenstand) in etw. stoßen: einen Stock [in die Erde] e.


2.
a)mit einem heftigen Stoß nach innen drücken [u. dadurch zertrümmern]: eine Tür, eine Fensterscheibe e.;

b)durch heftiges An-, Dagegenstoßen eine Verletzung beibringen [bei der etw. nach innen gedrückt wird]: ich habe mir, ihm die obere Zahnreihe eingestoßen.



3.mit einem als Waffe gebrauchten Gegenstand wiederholt Stöße gegen jmdn., etw. ausführen: er stieß mit einem Messer auf sein Opfer ein.


4.<e. + sich> (Leichtathletik) sich durch einige Probestöße auf den Wettbewerb im Kugelstoßen vorbereiten: die Athleten stießen sich kurz ein.
einstoßen  

[st.V.; hat]: 1. (einen scharfen od. spitzen Gegenstand) in etw. stoßen: einen Stock [in die Erde] e. 2. a) mit einem heftigen Stoß nach innen drücken [u. dadurch zertrümmern]: eine Tür, eine Fensterscheibe e.; b) durch heftiges An-, Dagegenstoßen eine Verletzung beibringen [bei der etw. nach innen gedrückt wird]: ich habe mir, ihm die obere Zahnreihe eingestoßen. 3. mit einem als Waffe gebrauchten Gegenstand wiederholt Stöße gegen jmdn., etw. ausführen: er stieß mit einem Messer auf sein Opfer ein. 4. (Karteikarten o.Ä.) in einem Karteikasten einordnen: Karteikarten e. 5. [e. + sich] (Leichtathletik) sich durch einige Probestöße auf den Wettbewerb im Kugelstoßen vorbereiten: die Athleten stießen sich kurz ein.
einstoßen  

v.
<V.t. 257; hat> hineinstoßen; durch Stoß zertrümmern (Tür, Mauer);<umg.> durch Stoß verletzen; sich die Stirn ~
['ein|sto·ßen]
[stoße ein, stößt ein, stoßen ein, stoßt ein, stieß ein, stießest ein, stießt ein, stießen ein, stoßest ein, stoßet ein, stieße ein, stießet ein, stoß ein, eingestoßen, einstoßend]