[ - Collapse All ]
eintauchen  

ein|tau|chen <sw. V.>:

1. (in eine Flüssigkeit) tauchen <hat>: den Pinsel [in die Farbe] e.; sie tauchte den Zwieback in den Tee ein.


2.unter die Wasseroberfläche gelangen, unter Wasser gehen <ist>: das Unterseeboot taucht ein.
eintauchen  

ein|tau|chen
eintauchen  


1. versenken; (bes. nordd.): einstippen, stippen; (ostmd.): titschen; (landsch.): dippen, eintunken, tunken; (Chemie): tingieren.

2. hinuntertauchen, untertauchen, unter Wasser gehen.

[eintauchen]
[tauche ein, tauchst ein, taucht ein, tauchen ein, tauchte ein, tauchtest ein, tauchten ein, tauchtet ein, tauchest ein, tauchet ein, tauch ein, eingetaucht, eintauchend]
eintauchen  

ein|tau|chen <sw. V.>:

1. (in eine Flüssigkeit) tauchen <hat>: den Pinsel [in die Farbe] e.; sie tauchte den Zwieback in den Tee ein.


2.unter die Wasseroberfläche gelangen, unter Wasser gehen <ist>: das Unterseeboot taucht ein.
eintauchen  

[sw.V.]: 1. (in eine Flüssigkeit) tauchen [hat]: den Pinsel [in die Farbe] e.; sie tauchte den Zwieback in den Tee ein. 2. unter die Wasseroberfläche gelangen, unter Wasser gehen [ist]: das Unterseeboot taucht ein.
eintauchen  

eintauchen, eintunken, stippen (umgangssprachlich), tauchen, tunken
[eintunken, stippen, tauchen, tunken]
eintauchen  

v.
1 <V.t.; hat> in Flüssigkeit tauchen; jmdn. trotz Sträuben ins Wasser ~; die Feder (in die Tinte) ~; einen Schwamm ~
2 <V.i.; ist> im Wasser untertauchen, unter Wasser gehen (Schwimmer, Taucher, Unterseeboot)
['ein|tau·chen]
[tauche ein, tauchst ein, taucht ein, tauchen ein, tauchte ein, tauchtest ein, tauchten ein, tauchtet ein, tauchest ein, tauchet ein, tauch ein, eingetaucht, eintauchend]