[ - Collapse All ]
einweihen  

ein|wei|hen <sw. V.; hat>:

1.a) (bes. ein Bauwerk) nach seiner Fertigstellung in feierlicher Form der Öffentlichkeit übergeben: ein Stadion, die neue Schule e.;

b)(ugs. scherzh.) zum ersten Mal benutzen, tragen; in Gebrauch nehmen.



2.jmdn. mit etw., was er noch nicht weiß od. kennt, was nicht allgemein bekannt ist, was als vertraulich behandelt werden soll, vertraut machen: jmdn. in seine Pläne e.; sie ist [in die Angelegenheit] noch nicht eingeweiht.
einweihen  

ein|wei|hen
einweihen  


1. a) der Öffentlichkeit übergeben, enthüllen, eröffnen, seiner Bestimmung übergeben, taufen; (österr.): inaugurieren.

b) in Betrieb/Gebrauch nehmen, zum ersten Mal benutzen/tragen.

2. anvertrauen, aufklären, informieren, in Kenntnis setzen, ins Bild setzen, unterrichten, vertraut machen; (bes. schweiz.): orientieren; (bildungsspr.): initiieren.

[einweihen]
[weihe ein, weihst ein, weiht ein, weihen ein, weihte ein, weihtest ein, weihten ein, weihtet ein, weihest ein, weihet ein, weih ein, eingeweiht, einweihend]
einweihen  

ein|wei|hen <sw. V.; hat>:

1.
a) (bes. ein Bauwerk) nach seiner Fertigstellung in feierlicher Form der Öffentlichkeit übergeben: ein Stadion, die neue Schule e.;

b)(ugs. scherzh.) zum ersten Mal benutzen, tragen; in Gebrauch nehmen.



2.jmdn. mit etw., was er noch nicht weiß od. kennt, was nicht allgemein bekannt ist, was als vertraulich behandelt werden soll, vertraut machen: jmdn. in seine Pläne e.; sie ist [in die Angelegenheit] noch nicht eingeweiht.
einweihen  

[sw.V.; hat]: 1. a) (bes. ein Bauwerk) nach seiner Fertigstellung in feierlicher Form der Öffentlichkeit übergeben: ein Stadion, die neue Schule e.; b) (ugs. scherzh.) zum ersten Mal benutzen, tragen; in Gebrauch nehmen. 2. jmdn. mit etw., was er noch nicht weiß od. kennt, was nicht allgemein bekannt ist, was als vertraulich behandelt werden soll, vertraut machen: jmdn. in seine Pläne e.; sie ist [in die Angelegenheit] noch nicht eingeweiht.
einweihen  

v.
<V.t.; hat> feierlich in Gebrauch nehmen, zum ersten Mal gebrauchen, der Öffentlichkeit übergeben (Brücke, Sporthalle, Straße); ich habe heute mein neues Kostüm eingeweiht <umg.> zum ersten Mal getragen; jmdn. in etwas ~ <fig.> jmdm. ein Geheimnis anvertrauen, jmdn. in eine geheime Angelegenheit einführen; wir werden ihn in unseren Plan ~ <fig.>
['ein|wei·hen]
[weihe ein, weihst ein, weiht ein, weihen ein, weihte ein, weihtest ein, weihten ein, weihtet ein, weihest ein, weihet ein, weih ein, eingeweiht, einweihend]