[ - Collapse All ]
einwurzeln  

ein|wur|zeln <sw. V.>:
a) Wurzeln in die Erde treiben <ist>: der Strauch muss erst e.; ein tief eingewurzeltes Misstrauen;

*wie eingewurzelt [da]stehen/stehen bleiben (↑ anwurzeln );

b)<e. + sich> sich mit den Wurzeln festsetzen <hat>: die Sträucher haben sich noch nicht richtig eingewurzelt; ein Aberglaube, der sich in den Köpfen der Menschen eingewurzelt (festgesetzt) hat.
einwurzeln  

ein|wur|zeln
einwurzeln  

ein|wur|zeln <sw. V.>:
a) Wurzeln in die Erde treiben <ist>: der Strauch muss erst e.; ein tief eingewurzeltes Misstrauen;

*wie eingewurzelt [da]stehen/stehen bleiben (↑ anwurzeln);

b)<e. + sich> sich mit den Wurzeln festsetzen <hat>: die Sträucher haben sich noch nicht richtig eingewurzelt; ein Aberglaube, der sich in den Köpfen der Menschen eingewurzelt (festgesetzt) hat.
einwurzeln  

[sw.V.]: a) Wurzeln in die Erde treiben [ist]: der Strauch muss erst e.; Ü ein tief eingewurzeltes Misstrauen; *wie eingewurzelt [da]stehen/stehen bleiben (anwurzeln); b) [e.+ sich] sich mit den Wurzeln festsetzen [hat]: die Sträucher haben sich noch nicht richtig eingewurzelt; Ü ein Aberglaube, der sich fest in den Köpfen der Menschen eingewurzelt hat (sich festgesetzt hat).
einwurzeln  

v.
<V.i.; ist> fest-, anwachsen, Wurzeln schlagen; sich ~ <fig.> sich einbürgern, heimisch werden, zur Gewohnheit werden; der Baum ist, hat sich tief eingewurzelt; die Sträucher müssen noch ~; ein tief eingewurzeltes Misstrauen gegen jmdn. haben <fig.>
['ein|wur·zeln]
[wurzle ein, wurzele ein, wurzelst ein, wurzelt ein, wurzeln ein, wurzelte ein, wurzeltest ein, wurzelten ein, wurzeltet ein, eingewurzelt, einwurzelnd]