[ - Collapse All ]
einzig  

1ein|zig <Adj.> [mhd. einzec, weitergeb. aus: einez, ↑ einzeln ]:

1.alleinig; nicht mehrfach vorkommend o. Ä.: das ist der -e Weg; wir waren die -en [Gäste]; <subst.:> wir waren die Einzigen; du als Einziger/als der Einzige hattest etwas dagegen; unser Einziger (einziger Sohn); (intensivierend:) die Stadt war ein -es Trümmerfeld (war völlig zerstört, lag in Trümmern).


2. unvergleichlich, einzigartig, wie es nicht häufig vorkommt: etw., jmd. ist e. in seiner Art; (intensivierend bei Adj.:) ein e. schöner Tag.


2ein|zig <Adv.> [zu: 1einzig ]: allein, ausschließlich, nur: e. er; der e. gangbare Weg; das e. Richtige;

*e. und allein (nur ... u. niemand, nichts sonst): e. und allein er.
einzig  

ein|zig»einzig« darf nicht gesteigert werden:
- er war mein einziger (nicht einzigster) Freund Kleinschreibung:
- wir waren die einzigen Gäste
- sie ist einzig in ihrer Art
- eine einzig dastehende Leistung
- das ist einzig und allein deine SchuldGroßschreibung der Substantivierung Einzige
- sie als Einzige
- ein Einziger; kein Einziger
- Peter ist unser Einziger
einzig  


1. alleinig, ausschließlich, nicht mehrfach vorkommend; (südd. mundartl., schweiz. ugs.): blutt.

2. einzigartig.

[1einzig]
[einziger, einzige, einziges, einzigen, einzigem, einzigerer, einzigere, einzigeres, einzigeren, einzigerem, einzigster, einzigste, einzigstes, einzigsten, einzigstem]

ausnahmslos, ausschließlich, einzig und allein, lediglich, nichts anderes/niemand anders als, nur; (geh.): allein; (ugs.): bloß.
[2einzig]
[einziger, einzige, einziges, einzigen, einzigem, einzigerer, einzigere, einzigeres, einzigeren, einzigerem, einzigster, einzigste, einzigstes, einzigsten, einzigstem]
einzig  

1ein|zig <Adj.> [mhd. einzec, weitergeb. aus: einez, ↑ einzeln]:

1.alleinig; nicht mehrfach vorkommend o. Ä.: das ist der -e Weg; wir waren die -en [Gäste]; <subst.:> wir waren die Einzigen; du als Einziger/als der Einzige hattest etwas dagegen; unser Einziger (einziger Sohn); (intensivierend:) die Stadt war ein -es Trümmerfeld (war völlig zerstört, lag in Trümmern).


2. unvergleichlich, einzigartig, wie es nicht häufig vorkommt: etw., jmd. ist e. in seiner Art; (intensivierend bei Adj.:) ein e. schöner Tag.


2ein|zig <Adv.> [zu: 1einzig]: allein, ausschließlich, nur: e. er; der e. gangbare Weg; das e. Richtige;

*e. und allein (nur ... u. niemand, nichts sonst): e. und allein er.
einzig  

[mhd. einzec, weitergeb. aus: einez, einzeln]: I. Adj. 1. alleinig; nicht mehrfach vorkommend o.Ä.: das ist der -e Weg; wir waren die -en [Gäste]; [subst.:] wir waren die Einzigen; du als Einziger/als der Einzige hattest etwas dagegen; unser Einziger (einziger Sohn); (intensivierend:) die Umgebung war ein -es Trümmerfeld (war völlig zertrümmert). 2. unvergleichlich, einzigartig, wie es nicht häufig vorkommt: etw., jmd. ist e. in seiner Art; (intensivierend bei Adj.:) ein e. schöner Tag. II. Adv. allein, ausschließlich, nur: e. er; der e. gangbare Weg; das e. Richtige; *e. und allein (nur... u. niemand, nichts sonst): e. und allein er.
einzig  

adj.
1 <Adj.> nur einmal vorhanden, einmalig; der, die, das ~e/ Einzige; er ist der ~e/ Einzige, der mich versteht
2 ;ein ~es Mal; ein ~er Schlag genügte; sein ~er Sohn; wenn das deine ~e Sorge ist …; ihr ~er Trost im Alter; das ist das ~ Wahre! <umg.> das Richtige;
3 ;seine Hilfsbereitschaft steht ~ dar; sein: es ist ~ in seiner Art; das ~e/ Einzige wäre, dass …
4 ;dort ist es ~ schön; eine ~ schöne Plastik
5 ;er hat als ~er/ Einziger keinen Fehler gemacht; ich habe es dir ~ deshalb gesagt, weil … allein deshalb, nur deshalb; ~ und allein das ist der Grund
6 <schon bisher Großschreibung> Frederik ist unser Einziger unser einziger Sohn; [<mhd. einzec <ahd. eina, Adj. zu ein]
['ein·zig]
[einziger, einzige, einziges, einzigen, einzigem, einzigerer, einzigere, einzigeres, einzigeren, einzigerem, einzigster, einzigste, einzigstes, einzigsten, einzigstem]