[ - Collapse All ]
ekelhaft  

ekel|haft <Adj.>:

1. widerlich, abstoßend; psychischen Widerwillen, Abscheu hervorrufend: -es (ugs.; sehr unangenehmes) Wetter; e. riechen.


2.<intensivierend bei Verben u. Adjektiven> (ugs.) sehr, überaus: es war e. kalt.
ekelhaft  

ekel|haft
ekelhaft  


1. abscheulich, Abscheu/Widerwillen hervorrufend, abstoßend, ekelerregend, eklig, entsetzlich, furchtbar, gemein, niederträchtig, schrecklich, unangenehm, unappetitlich, unausstehlich, unerträglich, widerwärtig; (geh.): degoutant, ruchlos, übel; (bildungsspr.): infernalisch; (ugs.): fies, grässlich, gräulich; (oft ugs. übertreibend): schaurig; (bes. bayr., österr. ugs.): grauslich; (emotional): scheußlich, zum Kotzen; (abwertend): schäbig, widerlich; (ugs. abwertend): mies, schauderhaft, schofel; (abwertend veraltend): widrig; (veraltet): abominabel; (Jugendspr.): ätzend.

2. sehr.

[ekelhaft]
[ekelhafter, ekelhafte, ekelhaftes, ekelhaften, ekelhaftem, ekelhafterer, ekelhaftere, ekelhafteres, ekelhafteren, ekelhafterem, ekelhaftester, ekelhafteste, ekelhaftestes, ekelhaftesten, ekelhaftestem]
ekelhaft  

ekel|haft <Adj.>:

1. widerlich, abstoßend; psychischen Widerwillen, Abscheu hervorrufend: -es (ugs.; sehr unangenehmes) Wetter; e. riechen.


2.<intensivierend bei Verben u. Adjektiven> (ugs.) sehr, überaus: es war e. kalt.
ekelhaft  

Adj.: 1. widerlich, abstoßend; psychischen Widerwillen, Abscheu hervorrufend: -es (ugs.; sehr unangenehmes) Wetter; e. riechen. 2. [intensivierend bei Verben u. Adjektiven] (ugs.) sehr, überaus: e. frieren; es war e. kalt.
ekelhaft  

adj.
'e·kel·haft <Adj.; -er, am -esten> Ekel erregend; <umg.> beschwerlich, unangenehm; das ist eine ~e Arbeit
['ekel·haft,]
[ekelhafter, ekelhafte, ekelhaftes, ekelhaften, ekelhaftem, ekelhafterer, ekelhaftere, ekelhafteres, ekelhafteren, ekelhafterem, ekelhaftester, ekelhafteste, ekelhaftestes, ekelhaftesten, ekelhaftestem]