[ - Collapse All ]
Elastizität  

Elas|ti|zi|tät die; -:

1.(Phys.) Fähigkeit eines Körpers, eine aufgezwungene Formänderung nach Aufhebung des Zwangs rückgängig zu machen.


2.Spannkraft [eines Menschen], Beweglichkeit, Geschmeidigkeit
Elastizität  

Elas|ti|zi|tät, die; -, -en <Pl. selten>:

1.elastische Beschaffenheit; Fähigkeit eines Körpers od. eines Stoffes, eine durch äußere Einwirkung hervorgerufene Formänderung aus eigener Kraft wieder rückgängig zu machen.


2.a)körperliche Spannkraft, Geschmeidigkeit: mit jugendlicher E.;

b)Beweglichkeit, Anpassungsfähigkeit, Flexibilität: die E. einer Politik, eines Politikers.

Elastizität  

Elas|ti|zi|tät, die; - (Federkraft; Spannkraft)
Elastizität  

Elas|ti|zi|tät, die; -, -en <Pl. selten>:

1.elastische Beschaffenheit; Fähigkeit eines Körpers od. eines Stoffes, eine durch äußere Einwirkung hervorgerufene Formänderung aus eigener Kraft wieder rückgängig zu machen.


2.
a)körperliche Spannkraft, Geschmeidigkeit: mit jugendlicher E.;

b)Beweglichkeit, Anpassungsfähigkeit, Flexibilität: die E. einer Politik, eines Politikers.

Elastizität  

n.
E·las·ti·zi'tät <f. 20; unz.> Dehnbarkeit, Federkraft, Biegsamkeit; <Phys.> Fähigkeit eines Körpers, nach einer durch Belastung verursachten Verformung wieder seine Ausgangsform anzunehmen; <fig.> Spannkraft, Schwung; mit jugendlicher ~ [<frz. élasticité „Elastizität, Schnellkraft, Federkraft, Dehnbarkeit“]
[Ela·sti·zi'tät,]
[Elastizitäten]