[ - Collapse All ]
Elektronenröhre  

Elek|t|ro|nen|röh|re die; -, -n: luftleeres Gefäß mit Elektrodenanordnung zum Gleichrichten, zur Verstärkung u. Erzeugung von elektromagnetischen Schwingungen
Elektronenröhre  

Elek|tro|nen|röh|re, die: der Steuerung u. Verstärkung elektrischer Ströme dienender luftleerer Glas- od. Metallkolben, in dem ein Elektronenstrom fließt.
Elektronenröhre  

Elek|t|ro|nen|röh|re
Elektronenröhre  

Elek|tro|nen|röh|re, die: der Steuerung u. Verstärkung elektrischer Ströme dienender luftleerer Glas- od. Metallkolben, in dem ein Elektronenstrom fließt.
Elektronenröhre  

n.
E·lek'tro·nen·röh·re <f. 19; Radio> elektrisches Steuerungs- u. Verstärkungsgerät aus einem luftleer gepumpten Glas- od. Metallgefäß, in dem mindestens 2 Elektroden, die Kathode und die Anode, angeordnet sind

Die Buchstabenfolge e·lek·tr… kann in Fremdwörtern auch e·lekt·r… getrennt werden.
[Elek'tro·nen·röh·re,]
[Elektronenröhren]