[ - Collapse All ]
eliminieren  

eli|mi|nie|ren:
a)aus einem größeren Komplex herauslösen u. so beseitigen, unwirksam werden lassen;

b)etwas aus einem größeren Komplex lösen, um es isoliert zu behandeln
eliminieren  

eli|mi|nie|ren <sw. V.; hat> [frz. éliminer < lat. eliminare="über" die Schwelle setzen, entfernen, zu: limen="Schwelle]:"

1.a)(bildungsspr.) [durch Herauslösen aus einem größeren Komplex] als überflüssig, fehlerhaft, ungenügend, Schaden bringend usw. ausschalten, beseitigen;

b)aus einem größeren Komplex herauslösen, um es gesondert zu behandeln: einzelne Punkte aus einem Fragenkomplex [vorläufig] e.;

c)(Konkurrenten, Feinde o. Ä.) ausschalten, aus dem Weg räumen, beseitigen: seine Gegner e.



2.(Math.) eine unbekannte Größe, die in mehreren Gleichungen vorkommt, rechnerisch beseitigen.
eliminieren  

eli|mi|nie|ren
eliminieren  

a) ausgliedern, auslesen, ausmustern, ausnehmen, ausscheiden, ausschließen, aussondern, aussortieren, ausstoßen, disqualifizieren, entfernen, gesondert behandeln, herausnehmen, isolieren, isoliert behandeln, lesen, separieren, trennen, verjagen, verlesen, verstoßen; (ugs.): aussieben.

b) aus dem Weg räumen, ausräumen, ausrotten, ausschalten, beseitigen, neutralisieren; (geh.): tilgen.

[eliminieren]
[Eliminierens, eliminiere, eliminierst, eliminiert, eliminierte, eliminiertest, eliminierten, eliminiertet, eliminierest, eliminieret, eliminier, eliminierend]
eliminieren  

eli|mi|nie|ren <sw. V.; hat> [frz. éliminer < lat. eliminare="über" die Schwelle setzen, entfernen, zu: limen="Schwelle]:"

1.
a)(bildungsspr.) [durch Herauslösen aus einem größeren Komplex] als überflüssig, fehlerhaft, ungenügend, Schaden bringend usw. ausschalten, beseitigen;

b)aus einem größeren Komplex herauslösen, um es gesondert zu behandeln: einzelne Punkte aus einem Fragenkomplex [vorläufig] e.;

c)(Konkurrenten, Feinde o. Ä.) ausschalten, aus dem Weg räumen, beseitigen: seine Gegner e.



2.(Math.) eine unbekannte Größe, die in mehreren Gleichungen vorkommt, rechnerisch beseitigen.
eliminieren  

[sw.V.; hat] [frz. ¨¦liminer [ lat. eliminare= über die Schwelle setzen, entfernen, zu: limen= Schwelle]: 1. a) (bildungsspr.) [durch Herauslösen aus einem größeren Komplex] als überflüssig, fehlerhaft, ungenügend, Schaden bringend usw. ausschalten, beseitigen; b) aus einem größeren Komplex herauslösen, um es gesondert zu behandeln: einzelne Punkte aus einem Fragenkomplex [vorläufig] e.; c) (Konkurrenten, Feinde o.Ä.) ausschalten, aus dem Weg räumen, beseitigen: seine Gegner e. 2. (Math.) eine unbekannte Größe, die in mehreren Gleichungen vorkommt, rechnerisch beseitigen.
eliminieren  

auslöschen, eliminieren, löschen, tilgen
[auslöschen, löschen, tilgen]
eliminieren  

n.
e·li·mi'nie·ren <V.t.; hat> entfernen, ausscheiden, beseitigen; man hat ihn einfach eliminiert; <Chem.> Atome od. Atomgruppen aus einem Molekül ersatzlos abtrennen; eine unbekannte Größe ~ aus der Gleichung durch eine Rechenoperation beseitigen; [<frz. eliminer „entfernen, beseitigen“]
[eli·mi'nie·ren,]
[eliminierens, eliminiere, eliminierst, eliminiert, eliminieren, eliminierte, eliminiertest, eliminierten, eliminiertet, eliminierest, eliminieret, eliminier, eliminiert, eliminierend]