[ - Collapse All ]
Embryopathie  

Em|b|ryo|pa|thie die; -: Krankheiten u. Defekte, die für den Embryo charakteristisch sind; durch Erkrankung der Mutter in den ersten Schwangerschaftsmonaten eingetretene Schädigung des Keimlings u. daraus entstandene Organfehlbildung
Embryopathie  

n.
Em·bry·o·pa'thie <f. 19> Krankheit od. Schädigung des Embryos während der ersten drei Schwangerschaftsmonate, die zu Missbildungen führt [<Embryo + grch. pathos „Leiden“]

Die Buchstabenfolge em·bry… kann in Fremdwörtern auch emb·ry… getrennt werden.
[Em·bryo·pa'thie,]