[ - Collapse All ]
emotionalisieren  

emo|ti|o|na|li|sie|ren: Emotionen wecken, Emotionen einbauen (z. B. in ein Theaterstück)
emotionalisieren  

emo|ti|o|na|li|sie|ren <sw. V.; hat> (bildungsspr., Fachspr.):
a) Emotionen wecken, erregen: emotionalisierende Schlagwörter;

b)Emotionen hineinbringen, mit Emotionen versehen: eine Diskussion e.;

c)<e. + sich> emotional werden; eine emotionale Färbung annehmen.
emotionalisieren  

emo|ti|o|na|li|sie|ren
emotionalisieren  

emo|ti|o|na|li|sie|ren <sw. V.; hat> (bildungsspr., Fachspr.):
a) Emotionen wecken, erregen: emotionalisierende Schlagwörter;

b)Emotionen hineinbringen, mit Emotionen versehen: eine Diskussion e.;

c)<e. + sich> emotional werden; eine emotionale Färbung annehmen.
emotionalisieren  

[sw.V.; hat] (bildungsspr., Fachspr.): a) Emotionen wecken, erregen: emotionalisierende Schlagwörter; b) Emotionen hineinbringen, mit Emotionen versehen: eine Diskussion e.; c) [e.+ sich] emotional werden; eine emotionale Färbung annehmen.
emotionalisieren  

v.
e·mo·ti·o·na·li'sie·ren <V.t.; hat; geh.> emotional machen, Emotionen hervorrufen, entfachen; wir wollen dieses Thema nicht unnötig ~
[emo·tio·na·li'sie·ren,]
[emotionalisiere, emotionalisierst, emotionalisiert, emotionalisieren, emotionalisierte, emotionalisiertest, emotionalisierten, emotionalisiertet, emotionalisierest, emotionalisieret, emotionalisier, emotionalisiert, emotionalisierend]