[ - Collapse All ]
empfindsam  

emp|fịnd|sam <Adj.>:
a) von feinem, zartem Empfinden; zartfühlend, einfühlsam: eine -e Natur;

b)gefühlvoll, sentimental: eine -e Geschichte.
empfindsam  

a) einfühlsam, fein[besaitet], feinfühlend, feinfühlig, feinnervig, feinsinnig, hochempfindlich, [hoch]sensibel, rücksichtsvoll, taktvoll, zartfühlend; (bildungsspr.): sensitiv;

b) beseelt, gefühlsbestimmt, gefühlsbetont, gefühlsselig, gefühlstief, gefühlvoll, gemüthaft, gemütvoll, romantisch, schwärmerisch; (geh.): innerlich, seelenvoll, verinnerlicht; (oft abwertend): gefühlig, rührselig, sentimental, tränenselig; (abwertend): schmalzig; (veraltet): sentimentalisch.

[empfindsam]
[empfindsamer, empfindsame, empfindsames, empfindsamen, empfindsamem, empfindsamerer, empfindsamere, empfindsameres, empfindsameren, empfindsamerem, empfindsamster, empfindsamste, empfindsamstes, empfindsamsten, empfindsamstem]
empfindsam  

emp|fịnd|sam <Adj.>:
a) von feinem, zartem Empfinden; zartfühlend, einfühlsam: eine -e Natur;

b)gefühlvoll, sentimental: eine -e Geschichte.
empfindsam  

Adj.: a) von feinem, zartem Empfinden; zartfühlend, einfühlsam: eine -e Natur; b) gefühlvoll, sentimental: eine -e Geschichte.
empfindsam  

adj.
<Adj.> gefühlvoll, zart empfindend, aufnahmefähig für Reize u. Eindrücke
[emp'find·sam]
[empfindsamer, empfindsame, empfindsames, empfindsamen, empfindsamem, empfindsamerer, empfindsamere, empfindsameres, empfindsameren, empfindsamerem, empfindsamster, empfindsamste, empfindsamstes, empfindsamsten, empfindsamstem]