[ - Collapse All ]
emporschnellen  

em|por|schnel|len <sw. V.; ist> (geh.):
a) rasch auf-, hochspringen: er schnellte aus seinem Sessel empor; <auch e + sich; hat:> die Fische schnellten sich aus dem Wasser empor;

b)im Wert, in der Menge, im Grad o. Ä. in sehr kurzer Zeit beträchtlich zunehmen.
emporschnellen  

em|por|schnel|len
emporschnellen  

em|por|schnel|len <sw. V.; ist> (geh.):
a) rasch auf-, hochspringen: er schnellte aus seinem Sessel empor; <auch e + sich; hat:> die Fische schnellten sich aus dem Wasser empor;

b)im Wert, in der Menge, im Grad o. Ä. in sehr kurzer Zeit beträchtlich zunehmen.
emporschnellen  

[sw.V.; ist] (geh.): a) rasch auf-, hochspringen: er schnellte aus seinem Sessel empor; [auch e. + sich; hat:] die Fische schnellten sich aus dem Wasser empor; b) im Wert, in der Menge, im Grad o.Ä. in sehr kurzer Zeit beträchtlich zunehmen.
emporschnellen  

v.
<V.i.; ist> plötzlich in die Höhe springen
[em'por|schnel·len]
[schnelle empor, schnellst empor, schnellt empor, schnellen empor, schnellte empor, schnelltest empor, schnellten empor, schnelltet empor, schnellest empor, schnellet empor, schnell empor, emporgeschnellt, emporschnellend]