[ - Collapse All ]
Emulsion  

Emul|si|on die; -, -en:

1.Gemenge aus zwei ineinander unlösbaren Flüssigkeiten (z. B. Öl in Wasser), bei dem die eine Flüssigkeit in Form kleiner Tröpfchen in der anderen verteilt ist.


2.lichtempfindliche Schicht fotografischer Platten, Filme u. Papiere
Emulsion  

Emul|si|on, die; -, -en [zu lat. emulsum, 2. Part. von: emulgere, ↑ emulgieren ]:

1.(Chemie) Gemenge aus zwei nicht zu mischenden, ineinander unlösbaren Flüssigkeiten, bei dem die eine Flüssigkeit in Form kleiner Tröpfchen in der anderen verteilt ist.


2.(Fot.) lichtempfindliche Schicht fotografischer Platten, Filme, Papiere.
Emulsion  

Emul|si|on, die; -, -en (feinste Verteilung einer Flüssigkeit in einer anderen, nicht mit ihr mischbaren Flüssigkeit; lichtempfindliche Schicht auf fotografischen Platten u. Ä.)
Emulsion  

Emul|si|on, die; -, -en [zu lat. emulsum, 2. Part. von: emulgere, ↑ emulgieren]:

1.(Chemie) Gemenge aus zwei nicht zu mischenden, ineinander unlösbaren Flüssigkeiten, bei dem die eine Flüssigkeit in Form kleiner Tröpfchen in der anderen verteilt ist.


2.(Fot.) lichtempfindliche Schicht fotografischer Platten, Filme, Papiere.
Emulsion  

n.
E·mul·si'on <f. 20> feinste Verteilung einer Flüssigkeit in einer anderen, nicht mit ihr mischbaren; <Fot.> die lichtempfindliche fotografische Schicht [emulgieren]
[Emul·si'on,]
[Emulsionen]