[ - Collapse All ]
enharmonisch  

en|har|mo|nisch: (Mus.) mit einem anders benannten u. geschriebenen Ton den gleichen Klang habend, harmonisch vertauschbar (in Bezug auf die Tonhöhe); enharmonische Verwechslung: Vertauschung u. musikalische Umdeutung enharmonisch gleicher Töne od. Akkorde
enharmonisch  

en|har|mo|nisch <Adj.> [griech. enharmonikós = übereinstimmend] (Musik): mit einem anders benannten u. geschriebenen Ton den gleichen Klang habend: gis und as sind e. gleich; -e Verwechslung (Vertauschung enharmonisch gleicher Töne od. Akkorde).
enharmonisch  

en|har|mo|nisch <griech.> ([von Tönen] dem Klang nach gleich, in der Bez. verschieden, z._B. cis = des); enharmonische Verwechslung
enharmonisch  

en|har|mo|nisch <Adj.> [griech. enharmonikós = übereinstimmend] (Musik): mit einem anders benannten u. geschriebenen Ton den gleichen Klang habend: gis und as sind e. gleich; -e Verwechslung (Vertauschung enharmonisch gleicher Töne od. Akkorde).
enharmonisch  

Adj. [griech. enharmonik¨®s= übereinstimmend] (Musik): mit einem anders benannten u. geschriebenen Ton den gleichen Klang habend: gis und as sind e. gleich; -e Verwechslung (Vertauschung enharmonisch gleicher Töne od. Akkorde).
enharmonisch  

adj.
<Adj.; Mus.> unterschiedl. Benennung u. Schreibung desselben Tones, z.B. ais u. b; ~e Verwechslung Verwandlung eines Tones od. Akkordes in einen gleich klingenden, aber anders geschriebenen u. benannten Ton od. Akkord;
[en·har'mo·nisch]
[enharmonischer, enharmonische, enharmonisches, enharmonischen, enharmonischem]