[ - Collapse All ]
Enkaustik  

En|kaus|tik die; - <gr.>: Malverfahren, bei dem die Farben durch Wachs gebunden sind
Enkaustik  

En|kaus|tik, die; - [griech. egkaustikḗ (téchnē), eigtl. = zum Einbrennen gehörende (Kunst), zu: kaustikós, ↑ kaustisch ]: in der griechischen Antike entwickeltes Malverfahren, bei dem die Farben durch Wachs gebunden sind.
Enkaustik  

En|kaus|tik, die; -
Enkaustik  

En|kaus|tik, die; - [griech. egkaustikḗ (téchnē), eigtl. = zum Einbrennen gehörende (Kunst), zu: kaustikós, ↑ kaustisch]: in der griechischen Antike entwickeltes Malverfahren, bei dem die Farben durch Wachs gebunden sind.
Enkaustik  

n.
En'kaus·tik <f. 20; unz.> antike Maltechnik, bei der enkaust. Farben heiß mit Pinsel oder kalt mit heißem Spachtel aufgetragen werden; Sy Wachsmalerei; Verfahren, Gips- oder Marmorbildwerke mit flüssigem Wachs zu überziehen, um ihnen ein elfenbeinähnl. Aussehen zu geben [<grch. en „hinein“ + kausis „das Brennen“]
[En'kau·stik,]
[Enkaustiken]