If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Ensemble  

En|sem|b|le [ã'sã:bḻ] das; -s, -s <lat.-fr.>:

1.zusammengehörende, aufeinander abgestimmte Gruppe von Schauspielern, Tänzern, Sängern od. Orchestermusikern.


2.kleine Besetzung in der Instrumental- u. Unterhaltungsmusik.


3.Szene mit mehreren Solostimmen od. mit Solo u. Chor.


4.mehrteiliges Kleidungsstück, dessen Teile aufeinander abgestimmt sind.


5.Gesamtheit mehrerer Einzelteile, die [planvoll, wirkungsvoll] aufeinander abgestimmt sind
Ensemble  

En|sem|ble [ã'sã:bḷ], das; -s, -s [frz. ensemble = zusammen < lat. insimul="zusammen," miteinander]:

1.a)zusammengehörende, aufeinander abgestimmte Gruppe von Schauspielern, Tänzern, Sängern od. Orchestermusikern mit festem Engagement: das E. des Schauspielhauses;

b)kleine Besetzung in der Kammer-, Unterhaltungs- u. Jazzmusik; [kleine] Gruppe von (in einem bestimmten Stück) auftretenden Künstlern: ein E. von drei Mann spielte zum Tanz auf; die beiden Paare sangen im E. (gemeinsam);

c)Auftritt, Nummer für eine kleine Gruppe von Solisten: auf die Arie folgt ein E.



2.mehrteiliges [Damen]kleidungsstück, dessen Teile aufeinander abgestimmt sind (z. B. Kleid mit Jacke od. Mantel): ein elegantes grünes E.


3.(bildungsspr.) [planvoll, wirkungsvoll gruppierte] Gesamtheit: das denkmalgeschützte E. bestand aus Kirche, Gasthaus und Museum.
Ensemble  

En|sem|b|le [ã'sã:bḻ], das; -s, -s <franz.> (ein zusammengehörendes Ganzes; Künstlergruppe; mehrteiliges [Damen]kleidungsstück)
Ensemble  

Künstlergruppe, Team, Theatergruppe, Truppe.
[Ensemble]
[Ensembles]
Ensemble  

En|sem|ble [ã'sã:bḻ], das; -s, -s [frz. ensemble = zusammen < lat. insimul="zusammen," miteinander]:

1.
a)zusammengehörende, aufeinander abgestimmte Gruppe von Schauspielern, Tänzern, Sängern od. Orchestermusikern mit festem Engagement: das E. des Schauspielhauses;

b)kleine Besetzung in der Kammer-, Unterhaltungs- u. Jazzmusik; [kleine] Gruppe von (in einem bestimmten Stück) auftretenden Künstlern: ein E. von drei Mann spielte zum Tanz auf; die beiden Paare sangen im E. (gemeinsam);

c)Auftritt, Nummer für eine kleine Gruppe von Solisten: auf die Arie folgt ein E.



2.mehrteiliges [Damen]kleidungsstück, dessen Teile aufeinander abgestimmt sind (z. B. Kleid mit Jacke od. Mantel): ein elegantes grünes E.


3.(bildungsspr.) [planvoll, wirkungsvoll gruppierte] Gesamtheit: das denkmalgeschützte E. bestand aus Kirche, Gasthaus und Museum.
Ensemble  

[?'s?:bl], das; -s, -s [frz. ensemble= zusammen [ lat. insimul= zusammen, miteinander]: 1. a) zusammengehörende, aufeinander abgestimmte Gruppe von Schauspielern, Tänzern, Sängern od. Orchestermusikern mit festem Engagement: das E. des Schauspielhauses; b) kleine Besetzung in der Kammer-, Unterhaltungs- u. Jazzmusik; [kleine] Gruppe von (in einem bestimmten Stück) auftretenden Künstlern: ein E. von drei Mann spielte zum Tanz auf; die beiden Paare sangen im E. (gemeinsam); c) Auftritt, Nummer für eine kleine Gruppe von Solisten: auf die Arie folgt ein E. 2. mehrteiliges [Damen]kleidungsstück, dessen Teile aufeinander abgestimmt sind (z.B. Kleid mit Jacke od. Mantel): ein elegantes grünes E. 3. (bildungsspr.) [planvoll, wirkungsvoll gruppierte] Gesamtheit: das denkmalgeschützte E. bestand aus Kirche, Gasthaus und Museum.
Ensemble  

n.
<auch> En·semb·le <[ã'sãbl] n. 15> Gesamtheit; alle Mitspielenden eines Theaterstückes; Gemeinschaft von Künstlern, die zusammen spielen od. musizieren, ohne dass einer als Star hervortritt; kleines Orchester (Musik~), Gesangs-, Tanzgruppe (Gesangs~, Tanz~); Spiel des Orchesters; <Oper> Gesang aller Beteiligten einer Szene; mehrteiliges Kleidungsstück; wirkungsvoll zusammengestellte Gruppe (von Gegenständen, z.B. von Häusern, Blumen) [frz., „zusammen; Gesamtheit“]
[En·sem·ble,]
[Ensembles]