[ - Collapse All ]
entarten  

ent|ar|ten <sw. V.; ist> [mhd. entarten, zu ↑ Art ] (oft abwertend):
a) von bestimmten Gesetzmäßigkeiten od. von der Norm in negativer Weise abweichen: diese Hunderasse ist durch planlose Zucht entartet; entartete Kunst (nationalsozialistische Bezeichnung für das gesamte moderne künstlerische Schaffen, das nicht der nationalsozialistischen Kunstauffassung entsprach);

b)sich in etw. (Negatives) verkehren, ausarten: der Staat war zu einem Monstrum entartet.
entarten  

ent|ar|ten
entarten  

ent|ar|ten <sw. V.; ist> [mhd. entarten, zu ↑ Art] (oft abwertend):
a) von bestimmten Gesetzmäßigkeiten od. von der Norm in negativer Weise abweichen: diese Hunderasse ist durch planlose Zucht entartet; entartete Kunst (nationalsozialistische Bezeichnung für das gesamte moderne künstlerische Schaffen, das nicht der nationalsozialistischen Kunstauffassung entsprach);

b)sich in etw. (Negatives) verkehren, ausarten: der Staat war zu einem Monstrum entartet.
entarten  

[sw.V.; ist] [mhd. entarten, zu Art]: a) von bestimmten Gesetzmäßigkeiten od. von der Norm in negativer Weise abweichen: diese Hunderasse ist durch planlose Zucht entartet; entartete Kunst (nationalsozialistische Bezeichnung für das gesamte moderne künstlerische Schaffen, das nicht der nationalsozialistischen Kunstauffassung entsprach); b) sich in etw. (Negatives) verkehren, ausarten: der Staat war zu einem Monstrum entartet.
entarten  

v.
<V.i.; ist> aus der Art schlagen, degenerieren; sich krankhaft ausbilden, rückbilden; entartete Kunst <im Sprachgebrauch des Nationalsozialismus> Kunst, die den polit., propagandist. u. rassist. Zielsetzungen nicht entsprach u. deshalb verboten wurde; entartete Sitten
[ent'ar·ten]
[entarte, entartest, entartet, entarten, entartete, entartetest, entarteten, entartetet, entart, entartet, entartend]