[ - Collapse All ]
entfremden  

ent|frẹm|den <sw. V.; hat> [mhd. enphremden]:

1.a)bewirken, dass eine bestehende enge Beziehung aufgelöst wird, fremd machen: die Arbeit hat ihn mir entfremdet; er ist seiner Familie entfremdet;

b)nicht dem eigentlichen Zweck entsprechend verwenden: man hat diesen Raum seinem Zweck entfremdet.



2.<e. + sich> sich innerlich von jmdm., etw. entfernen: du hast dich deinen Freunden/(schweiz.:) von deinen Freunden, hast dich dir selbst entfremdet; die dem Menschen entfremdete Umwelt.
entfremden  

a) auseinanderbringen, einen Keil treiben, entzweien, fremd machen, trennen; (bildungsspr.): [ab]alienieren.

b) falsch verwenden, missbrauchen, umfunktionieren, zweckentfremden.

[entfremden]
[entfremde, entfremdest, entfremdet, entfremdete, entfremdetest, entfremdeten, entfremdetet, entfremd, entfremdend]

sich auseinanderentwickeln, auseinandergeraten, sich auseinanderleben, den Kontakt abbrechen, einander fremd werden, die Beziehung einschlafen lassen, sich entfernen, sich entzweien, sich [los]lösen, nebeneinanderher leben, nichts mehr miteinander anfangen können, sich nichts mehr zu sagen haben, sich trennen, sich überwerfen, sich zerstreiten; (salopp scherzh.): sich abnabeln.
[entfremden, sich]
[sich entfremden, entfremde, entfremdest, entfremdet, entfremdete, entfremdetest, entfremdeten, entfremdetet, entfremd, entfremdend, entfremden sich]
entfremden  

ent|frẹm|den <sw. V.; hat> [mhd. enphremden]:

1.
a)bewirken, dass eine bestehende enge Beziehung aufgelöst wird, fremd machen: die Arbeit hat ihn mir entfremdet; er ist seiner Familie entfremdet;

b)nicht dem eigentlichen Zweck entsprechend verwenden: man hat diesen Raum seinem Zweck entfremdet.



2.<e. + sich> sich innerlich von jmdm., etw. entfernen: du hast dich deinen Freunden/(schweiz.:) von deinen Freunden, hast dich dir selbst entfremdet; die dem Menschen entfremdete Umwelt.
entfremden  

[sw.V.; hat] [mhd. enphremden]: 1. a) bewirken, dass eine bestehende enge Beziehung aufgelöst wird, fremd machen: die Arbeit hat ihn mir entfremdet; er ist seiner Familie entfremdet; b) nicht dem eigentlichen Zweck entsprechend verwenden: man hat diesen Raum seinem Zweck entfremdet. 2. [e.+ sich] sich innerlich von jmdm., etw. entfernen: du hast dich deinen Freunden/(schweiz.:) von deinen Freunden, hast dich dir selbst entfremdet; die dem Menschen entfremdete Umwelt.
entfremden  

v.
<V.t.; hat> jmdn. jmdm. ~ fremd machen, jmdm. die Zuneigung zu jmdm. zerstören; ich habe mich ihm entfremdet bin ihm fremd geworden; sie sind einander entfremdet; eine Sache ihrem Zweck ~ sie für einen anderen Zweck als den vorgesehenen verwenden;
[ent'frem·den]
[entfremde, entfremdest, entfremdet, entfremden, entfremdete, entfremdetest, entfremdeten, entfremdetet, entfremd, entfremdet, entfremdend]